Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Atze Schröder und Niels Ruf prügeln sich in Hotelbar

Kommentieren
1
E-Mail

Atze Schröder und Niels Ruf prügeln sich in Hotelbar

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Donnerstagabend (10.03.) ist ein Streit zwischen den Comedians Atze Schröder und Niels Ruf derart ausgeartet, dass die Fäuste flogen.

Im Kölner Hotel „Savoy” soll Schröder auf Ruf losgegangen sein – worum es ging, ist unklar. Allerdings ließ es sich beide nicht nehmen, den Vorfall im Nachhinein noch zu kommentieren. Niels Ruf, der nach der Auseinandersetzung Anzeige erstattet hat, sagte einen Tag später in der RTL-Sendung „Let’s Dance”: „Atze Schröder und ich haben gestern ein bisschen getanzt. Ruppiger Tanzpartner, blaue Flecken und so.” In der “Bild am Sonntag” ging es weiter: „Vielleicht hat er seine Tabletten mit etwas zu viel Sekt runtergespült. Dass ich Sex mit seiner Freundin hatte, hat er wohl noch nicht vergessen – nein, nur ein Witz! Ich weiß nicht, was sein Problem ist!”

Atze Schröder hingegen kommentiert den Vorfal laut „Hamburger Morgenpost“ zu Beginn seiner Comedy-Show am Samstag mit den Worten: „Willkommen an der schönsten Hotelbar der Welt! Willkommen bei ‘Let’s Dance’!” Noch nicht einmal zum Geburtstag habe er so viele Glückwünsche erhalten. Schröder gab auch einen kleinen Hinweis, warum die Situation eskaliert sein könnte: “In meiner Gegenwart werden keine Frauen beleidigt.”

Kommentieren
1
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Christian Regenbogen an der Trance-Theke

    Plattenhändler klagen, dass die Leute bei ihnen nur noch Alben von Modern Talking, James Last und Alan Parsons loswerden wollen. Von Alan Parsons ist es dann nur noch ein kleiner Schritt bis zu Chris Rainbow – Zeit, diese Musik zu beleuchten, mit denen sich in den Achtzigern Hörer die Bude vollplüschten.

Kommentar schreiben
  • coolray

    Tja..das passiert wenn 2 Deppen mit übergroßen Egos aufeinander Treffen. Da keiner genug Argumente hat um sich Verbal auseinander setzen zu können, muss man halt eben die Fäuste sprechen lassen. Das sind genau die, die heiße Luft die durch den leeren Kopf weht, für eine Eingebung halten.