Queens Of The Stone Age: So genial beendete Josh Homme eine Fan-Schlägerei

E-Mail

Queens Of The Stone Age: So genial beendete Josh Homme eine Fan-Schlägerei

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eigentlich wollten Queens Of The Stone Age im Madison Square Garden in New York nur ihren treusten Fans die Songs ihres neuen Albums „Villains“ vorstellen. Doch für das Konzert am Dienstag (24. Oktober) waren auch einige Zuschauer für lau in die Arena gekommen, nachdem die Band zuvor Freitickets verteilt hatte. Vielleicht war das keine so gute Idee.

Während des Gigs brach im Publikum – ironischerweise ausgerechnet während des „Villains“-Tracks „Domesticated Animals – nämlich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen einigen Zuhörern aus. „Was ist los? Ist das so was wie ein Kampf?“, fragte Homme und schüttelte den Kopf, wie in einem Fan-Video zu sehen ist. „Wir sind nicht hier, um zu kämpfen. Wenn ihr kämpfen wollt, steckt euch den Kopf in den Arsch und kämpft um Luft zum Atmen – und haut vor allem ab.“

Wir liefern hier nicht den Soundtrack zum Kämpfen, wir spielen für euch Songs zum Ficken!

Als das Getümmel damit immer noch nicht aufhören wollte, wurde der Sänger ernster: „Wir sind hier, um zu tanzen, alle hier wollen flachgelegt werden. Und wir wollen nicht, dass die Sicherheit an jedem Fleck präsent ist – sie sind hier schon ziemlich angespannt. Meine Meinung: Wir können uns so verhalten, wie wir wollen, richtig? Also seid keine Arschlöcher. Wir liefern hier nicht den Soundtrack zum Kämpfen, wir spielen für euch Songs zum Ficken! Wenn euch das nicht gefällt, dann verschwindet gefälligst.”

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel