Auf vielfachen Wunsch: The Middle East haben sich wiedervereinigt


von

Auch Australien bewirbt sich um einen Platz im Wettbewerb um den schönsten Retro-Folk: The Middle East aus Townsville, Queensland, singen engelsgleich wie die Fleet Foxes und spielen elegisch wie Low Anthem. Die main songwriters Rohin Jones und Jordan Ireland erkennen den Zusammenhang, wollen aber die Amerikaner nicht nachmachen. Weshalb Bezüge zu australischen Landschaften, Ereignissen und Lebensgefühlen in den Liedern des Sextetts eine Rolle spielen. „In Townsville ist man auf sich selbst gestellt“, erklärt Jones, „es gibt kaum Kultur und auch sonst nicht viel Interessantes. Wir haben uns unsere eigene kleine Szene geschaffen.“ Nach einer ersten EP 2008 war schon wieder Schluss, weil Ireland für eine Weile nach Deutschland ging.

The Middle East – EP by themiddleeast

Doch zu Hause entwickelte sich ein unerwartet großes Interesse an The Middle East – ein guter Grund, um weiterzumachen, fand die Band und begab sich auf ausgedehnte internationale Tourneen. Dass auf dem nun fertigen Debütalbum „I Want That You Are Always Happy“ auch dunkle Etüden zu hören sind, hat mit der Beschwerlichkeit der Reise zu tun. „Wir waren müde, wir konnten nicht mehr“, erklärt Ireland. Trotzdem kann das Album vor allem eins: glücklich machen.