Highlight: Nach „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“: So geht es mit der Saga weiter

Auktion: Han Solos Laserpistole aus ‚Star Wars‘

200.000 bis 300.000 US-Dollar – so hoch wird der Preis geschätzt, den die Laserpistole „DL-44 Blaster“ aus den ersten drei „Krieg der Sterne„-Filmen erzielen soll. Kopfgeldjäger Han Solo (Harrison Ford) macht von ihr ausgiebig Gebrauch; hätte er allerdings gewusst, wie wertvoll seine Wumme ist, bräuchte er gar nicht mehr losziehen um Schurken einzusammeln.

„Hollywood Auction“ bietet die Laserpistole an, und noch einiges mehr an Requisiten: Den von Rick Deckard – ebenfalls von Harrison Ford gespielt –  in „Blade Runner“ benutzten „Stunt Blaster“ (Startpreis: 6.000 US-Dollar) sowie ein russisches Sturmgewehr aus „Indiana Jones And The Kingdom Of The Crystal Skull“ (8.000 US-Dollar). Wenn Sie diesen Artikel aufmerksam gelesen haben, können Sie sich ja denken, wer auch in diesem Film die Hauptrolle spielte.

Viel Erfolg beim Bieten!


„Star Wars“-Star Billy Dee Williams spricht über seine Gender-Fluidität

Der 82-jährige Star Wars Schauspieler, der mit seiner Rolle als Lando Calrissian in „Das Imperium schlägt zurück“ bekannt wurde, redete kürzlich in einem Interview mit „Esquire“ über seine Genderfluidität. „Ich sehe mich selbst sowohl als feminin als auch als maskulin“, so Williams in seinem Interview. Er führt weiter aus: „Ich bin generell eine sehr sanfte Person und habe auch keine Angst, das zu zeigen. Ich wollte nie jemand anderes sein als ich selbst.“ Auch die Figur Lando Calrissian teilt diese nicht-binäre Geschlechtsidentität. So beschrieb der Drehbuchschreiber von „Solo: A Star Wars Stoy“, Jonathan Kasdan, in einem Interview mit der Huffington Post,…
Weiterlesen
Zur Startseite