Ausstellung ‚David Bowie‘ kommt nach Berlin


von

Die Welt des David Bowie kommt nach Berlin. Die Schau David Bowie präsentiert 300 Ausstellungsstücke zum Künstler: handschriftliche Texte, Kostüme, Fotografien, Filme und Musikvideos, Set-Designs, Bowies eigene Instrumente, Album-Cover und persönliche Sammlungsstücke. Kuratiert wurde die Ausstellung vom Victoria and Albert Museum, London.

Gezeigt wird David Bowie vom 20. Mai bis zum 10. August 2014 im Martin-Gropius-Bau in Berlin. Veranstalter der Ausstellung ist die Kommunikationsagentur Avantgarde. Neben den deutschen Büros in Berlin, München, Dresden und Köln unterhält die auf Markenerlebnisse spezialisierte Agentur auch Niederlassungen in London, Paris, Moskau und an neun weiteren internationalen Standorten. Zu den Kunden im Kulturbereich gehören unter anderem die dOCUMENTA (13), die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Semperoper. Als Bindeglied zwischen den beteiligten Kultureinrichtungen und unterstützenden Unternehmen realisiert Avantgarde die Ausstellung in Berlin und macht sie einem breiten Publikum zugänglich.

Umfassende Infos zur Ausstellung bietet auch die Website www.davidbowie-berlin.de.


David Bowie: Es gibt eine neue Theorie zu seinem Song „Lazarus“

Mary Anne Hobbs ist eine englische DJ und Musikjournalistin, die zurzeit die „6 Music-Show“ im BBC Radio moderiert. Am Dienstag erzählt sie in ihrer Morgensendung von einer Entdeckung, die sie in einem Buchladen gemacht hat – und äußert einen Verdacht. Sie ist damit nämlich David Bowies Inspiration zu „Lazarus“ auf die Schliche gekommen, glaubt sie. „Lazarus“ ist einer der letzten Songs, die der Musiker veröffentlicht hat. Er ist Teil des „Blackstar“-Albums, das nur wenige Tage vor Bowies Tod im Jahr 2016 erschienen ist. In dem mysteriösen Video zum Song sehen wir Bowie mit einem weißen Verband um die Augen. Hier…
Weiterlesen
Zur Startseite