Spezial-Abo

„Avatar“: Neuseeland freut sich über drei Film-Fortsetzungen


von

Neuseeland bleibt bis auf weiteres ein beliebter Drehort für märchenhafte Filme. Wie die Kino-Webseite „The Wrap“ berichtet, sollen die nächsten drei Teile von Avatar in den Naturkulissen des Inselstaates abgedreht werden.

Steven Joyce, Neuseelands Minister für Wirtschaftsentwicklung, freut sich: „Die Fortsetzungen von Avatar werden hunderte Arbeitsplätze schaffen und nicht nur tausende Arbeitsstunden auf dem Filmsektor liefern, sondern die ganze Wirtschaft ankurbeln.“

Laut „The Wrap“ soll sich Regisseur James Cameron bereits auf den Weg gemacht haben, um alle drei Teile mehr oder weniger auf einmal in den Kasten zu kriegen. Nur neun Monate Drehzeit seien geplant, eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Die erste Fortsetzung von „Avatar“ soll im Dezember 2016 in die Kinos kommen, die anderen beiden Teile im Abstand von je einem Jahr folgen.


Disney verschiebt neue „Star Wars“-Trilogie und „Avatar“-Fortsetzungen

Wegen der sich weiter zuspitzenden Corona-Krise in den USA mussten die dortigen Kinos erneut ihre Eröffnungstermine verschieben. Deshalb gab Disney nun bekannt, dass auch das Unternehmen seinen Zeitplan deutlich umstrukturieren werde. Große Filme wie die nächste „Star Wars“-Trilogie oder die „Avatar“-Fortsetzungen erscheinen demnach ein Jahr später als geplant. Das berichtete das US-amerikanische Magazin „Variety“. Eigentlich sollte der erste Teil der nächsten „Star Wars“-Trilogie am 16. Dezember 2022 seine Premiere feiern. Der neue Termin soll nun der 22. Dezember 2023 sein. Die beiden weiteren Teile wurden ebenfalls um ein Jahr verschoben und sollen demnach am 19. Dezember 2025 am 17. Dezember…
Weiterlesen
Zur Startseite