Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Band Aid 30: Die deutsche Version von „Do They Know It’s Christmas“ erscheint am 21. November


>>> In der Galerie: Band Aid 1984 – so holte Bob Geldof die Stars ins Studio

Seit Montag steht die Neuauflage von „Do They Know It’s Christmas“ als Download zur Verfügung. Um möglichst viele Spendengelder im Kampf gegen die Ausbreitung des Ebola-Virus zu sammeln, hat Bob Geldof 30 Jahre nach der ersten Version Musiker wie Bono, Chris Martin, One Direction, Ellie Goulding, Ed Sheeran u.v.m. eingeladen, den Weihnachtsklassiker neu zu interpretieren.

Auch wenn dabei keine Musikrevolution herausgekommen ist, scheint die Single ein absoluter Hit zu sein. Sie wurde bereits mehrere Millionen mal heruntergeladen. In diesem Jahr erscheint aber auch eine deutschsprachige Version des Songs, für die Campino von den Toten Hosen eine hochkarätige Mannschaft an deutschen Musikern zusammengetrommelt hat. Die Aufnahmen fanden Anfang dieser Woche statt.

Die Single erscheint am 21. November. Dann kann man hören, wie 2raumwohnung, Adel Tawil, Andreas Bourani, Anna Loos, CRO, Clueso, Die Toten Hosen, Donots, Gentleman, Ina Müller, Jan Delay, Jan-Josef Liefers, Jennifer Rostock, Joy Denalane, Marteria, Max Herre, Max Raabe, Michi Beck (Die Fantastische Vier), Milky Chance, Patrice, Peter Maffay, Philipp Poisel, Sammy Amara (Broilers), SEEED, Silbermond, Sportfreunde Stiller, Thees Uhlmann, Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken den Song in deutscher Sprache eingesungen bzw. eingerappt haben.

Produziert wurde die deutsche Version von Vincent Sorg und Tobias Kuhn. Das Video drehte der Musikfotograf und –regisseur Paul Ripke. „Do They Know It’s Christmas“ wird zunächst am 21.11. als Download und einige Tage später auch als CD-Single verfügbar sein. Sämtliche Gewinne, die Universal Music mit dem Verkauf des Songs erzielt, kommen dem Band Aid Trust zur Bekämpfung der Ebola-Katastrophe in den betroffenen Ländern zu Gute.

Paul Ripke/JPK/dpa

The Pretty Things: Sänger Phil May ist tot

Phil May, der Frontmann der britischen Band The Pretty Things, ist gestorben. Laut einer Erklärung des Bandmanagements fiel May kürzlich vom Fahrrad und musste an der Hüfte operiert werden, was zu Komplikationen führte und seinen Tod zur Folge hatten. Er wurde 75 Jahre alt. Phil May gründete die Pretty Things 1963 zusammen mit seinem Freund Dick Taylor, der auch Gründungsmitglied der Rolling Stones gewesen war. Ihnen wurde lange nachgesagt, ein ziemlich finsteres Image zu verfolgen und mit exzessiven Bühnenshows zu provozieren. David Bowie galt als einer ihrer größten Verehrer - er coverte ihren Track „Rosalyn“. https://www.youtube.com/watch?v=mOgjEZJokvc „Don't Bring Me Down“…
Weiterlesen
Zur Startseite