Highlight: Batman vs. Superman: Die Batman- und Superman-Filme 1978-2017 im Ranking

„Batman v Superman“: Neuer Starttermin bekanntgegeben, erste Plotdetails geleakt

Ein wenig Überhand nimmt die Produktion von Comic-Verfilmungen ja schon. Es sind inzwischen so viele angekündigt, dass ein Zweikampf zwischen DC und Marvel nicht nur ein feuchter Traum der Leser bleibt, sondern immer mehr auch an der Kinokasse ausgetragen wird. Schon im Juni 2013 hatte Marvel als Starttermin für seinen dritten Teil von „Captain America“ den 06. Mai 2016 angegeben. Anfang 2014 war DC nachgezogen und hatte den Start für seinen Superhelden-Zweikampf „Batman v Superman: Dawn Of Justice“ ebenfalls auf diesen Tag verlegt.

Wie „Entertainment Weekly“ nun berichtet, hat sich DC aus dem ungelegen kommenden Wettstreit zurückgezogen und einen neuen Termin verkündet: So werden der dunkle Ritter und Superman bereits ab dem 24. März 2016 für Recht und Ordnung sorgen.

Vor einigen Tagen war ein Video im Netz zu finden, das ein vollkommen zerstörtes Set von Metropolis zeigte. Nun sind auch weitere Details über den Plot ins Netz gesickert. So verrät „Badass Digest“, eine Website, die sich anscheinend auf Drehbuch-Leaks spezialisiert hat und auch schon frühzeitig über Inhalte aus der neuen Star-Wars-Episode berichtete, dass der anscheinend gealterte Fledermausmann zu Beginn des Films bereits seit Jahrzehnten nur noch im Geheimen agiert und auch von kaum einem Menschen mehr gesehen worden ist. Fans hatten bereits über graue Strähnen diskutiert, die auf einigen im Netz veröffentlichten Bildern von Batman-Darsteller Ben Affleck zu sehen waren.

„In diesem Film ist Batman eine Stadtlegende, ein Wesen der Nacht, und niemand hat jemals ein Bild von ihm schießen können. Trotzdem hat er eine Menge Abenteuer hinter sich – und in der Bathöhle gibt es ein Denkmal um ein zerrissenes Robin-Kostüm“, so der Informant auf „Badass Digest“.

Auch Wonder Woman, von der es auf der Comic-Con erste Bilder gab, ist es in der Filmhandlung ähnlich ergangen. Sie hat demnach seit Jahren im Untergrund gekämpft, teilweise sogar an der Seite von Batman

Natürlich handelt es sich hier nach wie vor um Spekulationen, allerdings folgen die Informationen auch überwiegend „The Dark Knight Returns“, der Comic-Vorlage von Frank Miller.

>>> In der Galerie: Batman, Zombies und Marge Simpson: So bunt kostümiert präsentierten sich die Fans auf der Comic-Con 2014


13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

„Bohemian Rhapsody“ https://youtu.be/fJ9rUzIMcZQ Weil die Band laut Brian May vermeiden wollte, den schwierigen Song als Playback bei Musik-Shows wie „Top Of The Pops“ aufführen zu müssen, drehten sie ein Video zu Promotionzwecken. Das Video zu „Bohemian Rhapsody“ gilt seitdem als Meilenstein im Musikfernsehen. Das Material wurde in nur vier Stunden in den Elstree Filmstudios in London gedreht – dort probte die Band bereits zuvor für ihre Tour. Die Kosten für das 1975 gedrehte Video beliefen sich lediglich auf 4.500 Pfund – ein echtes Schnäppchen, selbst für damalige Verhältnisse. „Living On My Own“ https://www.youtube.com/watch?v=DedaEVIbTkY Das Video zu Freddie Mercurys Solo-Song „Living On…
Weiterlesen
Zur Startseite