Spezial-Abo

Batman vs. Superman: Mehr als nur ein Bösewicht im neuen Film?

🔥Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Es wird ein Gipfeltreffen der Superhelden: „Batman Vs. Superman“ soll am 17.Juli 2015 in die Kinos kommen, und naturgemäß brodelt die Gerüchteküche jetzt schon kräftig:

Laut Batman On Film wird der Film nämlich mehr als nur einen Bösewicht haben. Neben dem Überschurken Lex Luthor soll also noch ein anderer Antagonist für Schrecken sorgen. Wer das sein wird, weiß noch keiner, auch rumort es, dass Gal Gadot als Wonderwoman einen recht ausführlichen Gastauftritt haben könnte.

Das Kontroverse am Film war definitiv die Wahl von Ben Affleck für die Rolle als Batman – eine Besetzungsentscheidung, die auf wenig Gegenliebe und viele Proteste stieß.


Kehrt Michael Keaton bald als Batman zurück?

Michael Keaton, der Batman in den „Batman“-Filmen von Tim Burton spielte, soll im Gespräch sein, die Rolle des Dunklen Ritters auch in mehreren neuen DC-Filmen zu spielen. Wie „TheWrap“ erfahren haben will, könnte Keaton als Bruce Wayne in dem geplanten Neuaufguss von „The Flash“ zurückkehren, sollte es zu einer Einigung kommen. Der neue alte Batman Schon lange halten sich Gerüchte, dass der Film auf der kultigen Flashpoint-Geschichte aus den Comics basieren soll, in welcher Flash in die Vergangenheit reist und den Zeitstrahl verändert. In den Büchern erscheint in der versehentlich erschaffenen neuen Welt plötzlich Bruce Waynes Vater Thomas unter der…
Weiterlesen
Zur Startseite