Berlinale 2014: Ehrung für Philip Seymour Hoffman


von

Philip Seymour Hoffman, der am 2. September verstarb, wäre an diesem Wochenende nach Berlin gereist um auf der Berlinale sein neues Projekt „God’s Pocket“ vorzustellen. Zu Ehren des Schauspielers wird es auf dem Festival nun ein Special Screening geben. Am Dienstag, 11. Februar, wird das Biopic „Capote“ aufgeführt. Für seine Darstellung des Schriftstellers Truman Capote erhielt er 2006 den Oscar.

Zum Tod Philip Seymour Hoffmanns

Obwohl davon auszugehen ist, dass US-Schauspieler Philip Seymour Hoffman an einer Überdosis Heroin starb, brachte die Autopsie der Gerichtsmediziner kein eindeutiges Ergebnis. Deshalb müssen von New Yorker Gerichtsmedizinern diverse weitere Tests vorgenommen werden. Das gab eine Sprecherin er Gerichtsmedizin bekannt. Über bisherige Ergebnisse der Autopsie wurde nichts veröffentlicht, auch ein Datum mit endgültigen Ergebnis wurde nicht genannt.

Desweiteren wurden vier mutmaßliche Drogendealer festgenommen. In drei der vier durchsuchten Wohnungen wurden am Dienstag Abend unbekannte Mengen an Heroin und Marihuana gefunden. Da nach New Yorker Recht Dealer nicht für den möglichen Tod ihrer Käufer verantwortlich gemacht werden können, ist diese Vorgehensweise der Polizei druchaus ungewöhnlich.

Gegen drei der vier Händler wurde bereits eine Klage wegen Drogendelikten erhoben. Der Anwalt von einem der Verdächtigen, Robert Vineberg, gab gegenüber „TMZ“ an, dass sein Klient gar kein Heroin habe verkaufen wollen: „Die Vergehen haben nichts zu tun mit dem Tod von Philip Seymour Hoffman“.

Vineberg wird als Hauptdealer verdächtigt. Zweimal die Woche soll der Schauspieler in sein Haus gekommen sein, um dutzende Tüten Heroin zu besorgen. Der Anwalt einer weiteren Verdächtigten, Juliana Luchkiw, gab an, dass seine Mandantin Hoffman nie getroffen habe. Wie die anderen Angeklagten auch, soll sie aber die Nummer des Schauspielers in ihrem Handy eingespeichert gehabt haben. Luchkiw sowie ein weiterer mutmaßlicher Dealer, Max Rosenblum, wurden wegen Kokain- und Heroinbesitz angeklagt.

Gegenüber Vineberg soll Hoffman erwähnt haben, dass er sich demnächst wieder in den Entzug begeben möchte. Sein größter Wunsch sei gewesen, wieder clean zu werden. „TMZ“ beruft sich hierbei auf einen Informanten, der in enger Zusammenarbeit mit der New Yorker Polizei steht. Er soll den Schauspieler bei Vineberg getroffen haben und außerdem Textnachrichten von ihm gelesen haben.

Hoffman wurde am 2. Februar 2014 tot in seinem Apartment in Manhattan aufgefunden, mit einer Spritze in seinem Arm. Er wurde 46 Jahre alt.

🌇Bilder von "Philip Seymour Hoffman (1967-2014)" jetzt hier ansehen