Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Bestätigt: die Rolling Stones treten in Havanna auf – ein „epochales Ereignis“

Kommentieren
0
E-Mail

Bestätigt: die Rolling Stones treten in Havanna auf – ein „epochales Ereignis“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ein Traum wird wahr für die kubanischen Fans der Rolling Stones: Mick Jagger und Band treten erstmals auf der Insel auf, am 25. März bespielen sie die Hauptstadt Havanna unter dem Motto „Concert for Amity“. Ort wird das Ciudad de Deportiva sein, eine Sporthalle mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern.

In einem Statement gaben die Stones bekannt: „Das wird ein epochales Ereignis für uns, und, hoffen wir, auch für unsere Freunde aus Kuba.“

Das Konzert sei seit Monaten in Planung gewesen, man wolle „klassische Hits“ aufführen, aber auch „Besonderes“ für das dortige Publikum.

Veranstaltet wird der Gig von der Fundashon Bon Intenshon, einer Organisation, die sich weltweit für Bildung, Erziehung und Sport stark macht und Geld im Kampf gegen Armut einsetzt.

Außerdem wird der Auftritt gefilmt werden – als Regisseur fungiert wieder Paul Dugdale, der die Rolling Stones 2013 für den Mitschnitt „Sweet Summer Sun – Hyde Park Live“ ablichtete.

Ebenfalls im März, noch vor den Stones (am 6.3.), wird Major Lazer in Havanna für eine Performance gastieren. Er wird damit der erste US-amerikanische Künstler sein, der dort ein Konzert gibt.

Dies ist das auf Facebook veröffentlichte Plakat der Rolling Stones:

Bildschirmfoto 2016-03-01 um 21.41.28

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Max Aspin bei den Dreharbeiten zu „Mad Max 2: The Road Warrior“
    Der „echte“ Mad Max ist tot

    Max Aspin, der legendäre Stuntman aus „Mad Max 2: The Road Warrior“, ist wenige Tage vor dem Oscar-Triumphzug von „Mad Max: Fury Road“ gestorben.

Kommentar schreiben