Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Blutige Gewalt in Nordirland: Das U2-Video zu “Every Breaking Wave” im Stream

Kommentieren
0
E-Mail

Blutige Gewalt in Nordirland: Das U2-Video zu “Every Breaking Wave” im Stream

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

“Every Breaking Wave”, der zweiten, bewegenden U2-Single aus dem Album “Songs Of Innoncence” war es zu verdanken, dass die Debatte um die Apple-Kooperation in den Hintergrund rückte. Musikalische Qualität schien über Kommerz und Kooperationen gesiegt zu haben.

Auch andere Künstler fühlten sich von U2 inspiriert wieder künstlerisch aktiv zu sein. So auch Regisseurin Aoife McArdle, die auf der Basis des Songs einen Kurzfilm im Nordirland der 1980er Jahre drehte, der trotz aller gewaltsamen Konflikte und Proteste die romantische Liebe zur örtlichen Punk-Szene thematisiert. McArdle ist selbst in dieser Zeit und Szene aufgewachsen.

“Ich wollte einen Film machen, der zeigt wie es ist als Teenager Anfang der 1980er in Nordirland aufgewachsen zu sein”, sagte sie in einem Statement. “All diese verschiedenen Faktoren, die dich unter Strom gesetzt haben. Die Freundschaft, die allererste Liebe, und das alles in Anbetracht unfassbarer Probleme und Konflikte. Die Gewalt lauerte auf deinem Türtritt. Ich kann mich sehr gut daran erinnern, wir in der Nachbarschaft die Bomben hochgingen und die Armee überall war.”

U2 selbst haben aus dem Filmmaterial ein Musikvideo zum Song gemacht. Sowohl dieses Video als auch der 13-minütige Kurzfilm sind nun im Stream verfügbar.

Sehen Sie das Musikvideo “Every Breaking Wave” hier.

Schauen Sie sich den Kurzfilm “Every Breaking Wave” hier an, der ebenso auch den U2-Track “The Troubles” beinhaltet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben