Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Bob Geldof: Schuldgefühle wegen Tod seiner Tochter

Kommentieren
0
E-Mail

Bob Geldof: Schuldgefühle wegen Tod seiner Tochter

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der irische Musiker und Live Aid-Mitbegründer Bob Geldof hat in einem sehr bewegenden Interview für ITV zugegeben, dass er sich selbst die Schuld am Tod seiner Tochter Peaches gibt. Sie hatte sich wegen ihrer Heroinsucht Hilfe suchend an ihren Vater gewandt und um Rat gebeten, allerdings zu spät. Zwar hatten sie “mehr getan, als nur darüber zu sprechen”, alle Worte und Taten schienen jedoch zu versagen.

Seitdem geht der ehemalige Boomtown Rats-Sänger mental “immer und immer wieder durch”, was er noch hätte tun können, um den frühen Tod seiner Tochter zu verhindern.

Peaches Geldof wurde am 07. April leblos in ihrer Wohnung aufgefunden; sie wurde 25 Jahre alt. Bereits vor ihrem Tod hatte das Model zweieinhalb Jahre versucht, ihre Heroinsucht mit dem Ersatzstoff Methadon zu bekämpfen. Auch Peaches Mutter Paula Yates verstarb 2000 unter ähnlichen Bedingungen an einer Heroinüberdosis. Angeblich hatte Peaches diese Tragödie nie richtig verarbeitet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben