Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Queens „Bohemian Rhapsody“ ist beliebtester Coronavirus-Song


von

Der 17-jährige Engländer William Gibson hat, veranlasst durch die derzeitige globale Coronavirus-Krise, eine Webseite kreiert um Menschen effizientes Händewaschen näher zu bringen. Auf der Seite, die den Namen „Wash your Lyrics“ trägt, können Besucher eine grafische Step-by-Step-Anleitung mit einem Songtext ihrer Wahl versehen und diesen anschließend auf ihren Social Media-Kanälen posten.

Die Idee soll dem Teenager aus Northampton durch den Britischen „National Health Service“ gekommen sein, welcher der allgemeinen Bevölkerung dazu riet „Happy Birthday“ während der täglichen Händehygiene zu singen, um zu garantieren, dass die empfohlenen 20 Sekunden Waschzeit eingehalten werden.

Gibson zu Folge ist der beliebteste und somit meist ausgewählteste Song unter den insgesamt 175.000 Nutzern der Seite der Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ aus dem Jahr 1975.

Queen: „Bohemian Rhapsody“:


Ehemaliger Assistent von Freddie Mercury: „Er starb in meinen Armen“

In einer neuen TV-Show äußerte sich Peter Freestone, ehemaliger Assistent Freddie Mercurys, zu den letzten Stunden des 1991 verstorbenen Queen-Sängers. In „OHNE Maulkorb MIT Dolezal“ kommt Rudi Dolezal – Regisseur und ehemaliger Vertrauter von Freddie Mercury – mit prominenten Persönlichkeiten ins Gespräch.  Gegenüber Doleza berichtete Freestone, was seine Zusammenarbeit mit Queen im Kern auszeichnete: „Mein Job war es, zwölf Jahre darauf zu achten, dass Freddie gut aussah, wenn er das Haus verließ.“ Und sagte dann: „Daher war ich es auch, der ihm seine letzte Kleidung anzog, bevor der Sarg geschlossen wurde. Er starb in meinen Armen.“ Letzte Schnittstelle zu Freddie…
Weiterlesen
Zur Startseite