Bon Jovi: Einführung in die „Rock And Roll Hall Of Fame“

Bon Jovi: Einführung in die „Rock And Roll Hall Of Fame“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Große Ehre für Jon Bon Jovi, 56, und seine Band: Bei einer feierlichen Veranstaltung wurden Bon Jovi in die „Rock And Roll Hall Of Fame“ aufgenommen. Und anders als bei den Dire Straits gab es dieses Mal sogar keinen peinlichen Null-Auftritt.

Reunion mit Ex-Mitgliedern

Howard Stern führte durch den Abend und gab mehrere unterhaltsame Reden. So scherzte er beispielsweise, dass er 1987 „ein Date mit Richie Sambora“ hatte: „Wir haben die heißeste Braut getroffen und hatten einen Dreier“. Doch nicht nur in der Rede wurde Richie Sambora bedacht, zusammen mit Alec John stand das ehemalige Bandmitglied gemeinsam mit der aktuellen Besetzung von Bon Jovi auf der Bühne. Zusammen führten sie „You Give Love A Bad Name“, „It’s My Life“, „When We Were Us“ und „Livin‘ On A Prayer“ auf.

Bon Jovi haben im Laufe ihrer Karriere über 130 Millionen Platten verkauft. Howard Stern nutzte diesen Rekord auch gleich, um sich noch einmal auf Kosten der Band mit seinem schwarzen Humor darüber lustig zu machen:

„Lasst mich euch einen Eindruck davon verschaffen, was die Zahl 130 Millionen bedeutet, denn sie bedeutet eine Menge. Nun, die Pest hat nur 50 Millionen Menschen getötet. Die Atombombe hat nur 225.000 Menschen umgebracht. Sechs-Hundert-und-Fünfundzwanzig-Tausend Menschen starben im amerikanischen Bürgerkrieg. Das sind alles Peanuts, verglichen mit 130 Millionen.“

Videos vom Abend

In den USA wird die feierliche Aufnahme von Bon Jovi in die „Rock And Roll Hall Of Fame“ im Rahmen eines TV-Specials beim Sender HBO am 05. Mai ausgestrahlt. Auf YouTube gibt es aber schon jetzt Fanaufnahmen der Veranstaltung.

Bon Jovi: „Livin‘ On A Prayer“ – Live:

https://www.youtube.com/watch?v=Hxj_A1DRdR8

Backstage-Rede:

https://www.youtube.com/watch?v=tOAKstieGvQ

Im Jahr 2016 erschien mit „This House Is Not For Sale“ das immer noch aktuelle Album von Bon Jovi. In ihrer Kritik gab ROLLING-STONE-Redakteurin Birgit Fuß der Platte allerdings nur 2,5 Sterne. Ihr Fazit: „Malen nach Zahlen, aber doch ziemlich guter Mainstream-Rock“

Bon Jovi: Vorfreude auf „Rock and Roll Hall of Fame“ - „es war auch Zeit!“
von

David Bryan und Tico Torres von Bon Jovi glauben, dass es für die Band ein wahrscheinlich sehr emotionaler Abend werden wird, wenn sie gemeinsam mit den Gründungsmitgliedern Ritchie Sambora und Alec John Such am 14. April in die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland aufgenommen wird. Drummer Torres sagte in einem Interview mit „Billboard“: „Ich hatte ein großartiges Telefongespräch mit Alec. Wir haben diese Reise zu bestimmten Zeiten als Gruppe gemeinsam unternommen, und ich finde es wunderbar, dass wir das nachspielen können - nicht nur für uns, sondern auch für die Fans. Ich denke, wenn man sich mit…
Weiterlesen
Zur Startseite