Boy Story: Brian Wilson veröffentlicht ein Album mit Disney-Songs


von

In The Key Of Disney
Cover von „Brian Wilson – In The Key Of Disney“

Die Paarung dieser beiden Entertainment-Monolithen klingt nur im ersten Moment seltsam, bei genauerem Hinhören ergibt sie doch absolut Sinn: Beach Boy Brian Wilson, manisch-verschwenderisches Pop-Genie, interpretiert Songs aus den Filmen der Traumfabrik von Walt Disney neu – von einem Lied aus „Schneewittchen und die Sieben Zwerge“, dem ersten Disney-Film aus dem Jahr 1937, bis hin zu Material des jüngsten Kassenschlagers „Toy Story 3“. Das Album „In The Key Of Disney“ wird am 25. Oktober als Teil der „Pearl Series“ beim hauseignen Label Disney’s erscheinen – und damit wohl noch vor dem lange erwarteten Release der sagenumwobenen „Smile“-Sessions der Beach Boys zu haben sein. 

Wilson hatte für die Pearl Series im Vorjahr bereits Stücke der legendären Komponisten-Brüder Ira und George Gershwin neu bearbeitet. Der Zeitung „USA Today“ sagte der 69-Jährige, der Sound der Beach Boys und die Institution Disney würden eine fantastisches Zusammenspiel ergeben. Ihm sei es darum gegangen, ein unterhaltsames Album für seine Enkel aufzunehmen, das gleichzeitig den Autoren der klassischen Disney-Songs Tribut zollt: Frank Churchill zum Beispiel, aber auch Ned Washington und den Sherman-Brüdern, die einst die Musik für das Dschungelbuch geschrieben haben. Dies scheint gelungen.

Denn die Songs der Beach Boys und den reichhaltigen Song-Katalog von Disney einen nicht nur die große Harmonien und die oftmals spielerischen Arrangements, „Surfer Girl“ vom gleichnamigen dritten Album der Beach Boys hatte Wilson dabei sogar aus der Melodie von „When You Wish Upon A Star“ aus dem Soundtrack von Pinocchio abgeleitet. Beide Seiten haben fernab realer Problemaufrisse der Erwachsenenwelt auch assoziative Freiräume für Kinderfantasien und Teenager-Sehnsüchte geschaffen. Ja, die idealistische Unschuld der Disney-Geschichten und die reine, sorglose Songwelt der Beach Boys ergänzen sich geradezu perfekt.

Wilsons konsequent vergnügtes Medley „Heigh-Ho/Whistle While You Work“ aus dem Disney-Film „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ gibt es bereits auf dessen Facebook-Page zu hören:

Die Tracklist von „In The Key Of Disney“:

01. „You’ve Got A Friend In Me“ (Toy Story)
02. „Bare Necessities“ (Dschungelbuch)
03. „Baby Mine“ (Dumbo)
04. „Kiss The Girl“ (Ariel, die Meerjungfrau)
05. „Colors Of The Wind“ (Pocahontas)
06. „Can You Feel The Love Tonight?“ (Der König der Löwen)
07. „We Belong Together“ (Toy Story 3)
08. „I Just Can’t Wait To Be King“ (König der Löwen)
09. „Stay Awake“ (Mary Poppins)
10. „Heigh-Ho/Whistle While You Work“ (Schneewittchen und die Sieben Zwerge)
11. „When You Wish Upon a Star“ (Pinocchio)

Und so klingen einige der Originale:

„You’ve Got A Friend in Me“ (von Randy Newman):

„Baby Of Mine“:

„Colours Of The Wind“:

„Can You Feel The Love Tonight?“ (von Elton John):

„Stay Awake“:

Disney