Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: 13 überraschende Hintergrundfakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Boys are back in town: Hier landen die Rolling Stones in Hamburg

Lockere Landung auf dem Airport Helmut Schmidt: Um 18.20 Uhr am Dienstag setzten Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts, Ronny Wood und Crew auf dem Boden des Hamburger Flughafens in Fuhlsbüttel auf. Natürlich mit der eigenen Maschine, die ihre rote Zunge ziert, eine ausgebaute Boeing 767.

Danach ging’s ins Park Hyatt in der Innenstadt. Auf Twitter schrieb Richards bereits eine Ankündigung und posierte vor seinen Gitarren: „Look Out Hamburg, here I come!“.

Am Samstag treten die Stones im Stadtpark auf, es werden mehr als 80.000 Zuschauer erwartet. Wer kein Ticket mehr bekommen hat, kann ja zur Roten Flora pilgern – dort spielt im Rahmen einer Demonstration u.a. die Antilopen Gang. 

Kooperation

Außerdem haben Jagger und Kollegen endlich bekannt gegeben, welcher Support-Acts ihre Konzerte eröffnen werden.

Keith Richards auf Twitter:

Alle Infos zu den Rolling Stones live in Hamburg:

Rolling Stones in Hamburg: alle Infos zu Sicherheit, Rest-Tickets, Anfahrt


Keith Richards: „Die nächste Tour könnte die letzte sein“

Keith Richards, die Tochter von Patti Hansen und Stones-Gitarrist Keith Richards, hat eine eigene Show beim Sender SiriusXM. Am Wochenende hatte sie einen ganz besonderen Gast bei sich: ihren Vater Keith. In ihrer Sendung spricht sie sonst etwa eine Stunde lang mit prominenten Gesichtern aus der Musikwelt. Dann wird über Erfahrungen im Business, Einflüsse und Zukunftswünsche gesprochen. Doch diesmal ging es natürlich noch wesentlich privater zu als gewöhnlich in der Show. So war die Rede auch von einer möglichen Abschiedstour der Rolling Stones in den kommende Jahren (und erst einmal von dem kommenden US-Teil ihrer aktuellen Tour). Richards, der gerade…
Weiterlesen
Zur Startseite