Ex-Trivium-Bassist Brent Young ist tot


von

Der Metal-Bassist Brent Young ist verstorben. Das gab Matt Heafy, der Frontmann von Trivium bekannt, wo Young von 2000 bis 2004 spielte. Die Todesursache blieb zunächst unklar.

Young kam zunächst als Gitarrist zu Trivium, wechselte aber 2001 zum Bass. Zu hören ist er auf ihrem 2003 erschienenen Debütalbum „Ember to Inferno“. Im Jahr 2004 wurde er durch Paolo Gregoletto ersetzt, der bis heute der Bassist von Trivium ist.

Trivium: Band trauert um Ex-Bassisten Brent Young

„Wir haben gerade erfahren, dass eines der frühen Mitglieder von Trivium, Brent Young, verstorben ist“, schrieb Heafy traurig auf Twitter und Instagram. „Nach ein paar wundervollen Jahren mit Brent in der lokalen Bandszene Floridas, der gemeinsamen Blue-Demo und ‚Ember To Inferno‘, der allerersten europäischen Mini-Tournee und der ersten gemeinsamen USA-Tournee – habe ich nur wundervolle Erinnerungen an einen besonderen Menschen. Unsere Herzen und Gebete gehen an Brents Familie und Freunde.“


zum Beitrag auf Instagram


Auch Schlagzeuger Travis Smith, der von 1999 bis 2009 bei Trivium spielte, trauerte um Young und schrieb auf Twitter: „Ich werde immer an den 25. September um 18.48 Uhr erinnern. Zu diesem Zeitpunkt erhielt ich den traurigsten und herzzerreißendsten Anruf, den ich je erhalten habe. Mein Bruder und bester Freund der letzten 27 Jahre ist gestorben und ist nicht mehr unter uns.“


zum Beitrag auf YouTube


Young und Smith hatten schon vor einiger Zeit mit Blacknova eine eigene Band gegründet und suchten zuletzt nach einem neuen Sänger.