Bryan Ferry: Neues Album ist von „Berlin Babylon“ inspiriert

Mit „Bitter Sweet“ veröffentlichen Bryan Ferry & Orchestra ihr zweites gemeinsames Album nach „The Jazz Age“ von 2012. Am 30. November erscheint das Werk, das stark von der Arbeit der Roxy-Music-Legende an „Babylon Berlin“ inspiriert ist.

Hier den Soundtrack von „Babylon Berlin“ bestellen

Ferry interpretiert nun die Hits von Roxy Music und aus seiner Solokarriere neu, wie „While My Heart Beating“, „Sign of the Times“, „Bitter Sweet“ und „Dance Away“. Auf acht der Stücke singt Ferry – der Vorgänger „The Jazz Age“ fiel noch rein instrumental aus.

Tracklist „Bitter Sweet“

Kooperation
  • Alphaville
  • Reason Or Rhyme
  • Sign Of The Times
  • New Town
  • Limbo
  • Bitter-Sweet
  • Dance Away
  • Zamba
  • Sea Breezes
  • While My Heart Is Still Beating
  • Bitters End
  • Chance Meeting
  • Boys And Girls

Bryan Ferry als Teil der Night Of The Proms 2018-Tour:

30.11.2018 – Barclaycard Arena – Hamburg
01.12.2018 – Barclaycard Arena – Hamburg
02.12.2018 – ÖVB Arena – Bremen
04.12.2018 – TUI Arena – Hannover
05.12.2018 – Messe – Erfurt
07.12.2018 – Olympiahalle – München
08.12.2018 – Olympiahalle – München
09.12.2018 – Olympiahalle – München
14.12.2018 – Lanxess Arena – Köln
15.12.2018 – Lanxess Arena – Köln
16.12.2018 – König Pilsener Arena – Oberhausen
18.12.2018 – Schleyer-Halle – Stuttgart
19.12.2018 – Festhalle – Frankfurt
20.12.2018 – Festhalle – Frankfurt
21.12.2018 – SAP Arena – Mannheim
22.12.2018 – Westfalenhalle – Dortmund

Bryan Ferry – World Tour 2019, präsentiert von ROLLING STONE

Bryan Ferry
Bryan Ferry
  • 26.05.2019 – Alte Oper – Frankfurt
  • 28.05.2019 – Philharmonie – Essen
  • 30.05.2019 – Elbphilharmonie – Hamburg
  • 01.06.2019 – Tempodrom – Berlin
  • 11.06.2019 – Circus Krone – München

>>> Tickets hier


Fesselnde Bankraub-Serien auf Netflix: Achtung, das ist ein Überfall!

Das Bankräuber-Kit: Angemessene Maskierung, ein mehr oder minder genialer Plan und Nerven wie Drahtseile. Nach den Bankraub-Filmen präsentieren wir Ihnen nun sehenswerte Serien, die Banküberfälle beleuchten, spannend verpacken und zurzeit auf Netflix zu sehen sind. Haus des Geldes 2,4 Milliarden Euro in 11 Tagen. Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Raubüberfall. Anstatt schnell einzusteigen und mit der eingesackten Beute wieder abzuhauen, plant die Bande um einen Professor, sich für 11 Tage Zutritt zur Banknotendruckerei Spaniens zu verschaffen. Und je länger der Zeitraum, desto komplexer der Plan. Teil dessen sind acht Meisterdiebe, die sich zu Tarnungszwecken namentlich hinter den…
Weiterlesen
Zur Startseite