Bud Spencer: Ausstellung gastiert für 92 Tage in Berlin


von

Am 30. Mai ist es soweit: Das Haus Ungarn am Berliner Alexanderplatz öffnet seine Toren und lädt Besucher dazu ein sich für 3 Monate auf den Spuren der Filmlegende Bud Spencer zu begeben. Die Ausstellung, die sich aus Leihgaben des Bud Spencer Museum in Neapel zusammenfügt, garantiert Bewunderern des Italienischen Abenteuer- und Westernhelden eine Mischung an Exponaten: Von Kostümen aus Filmklassikern wie den „Plattfuß“-Werken, bisher noch unbekannt gebliebenen Fotos bis zu persönlichen Gegenständen sind viele Memorabilia zu sehen.

🌇Bilder von "Bud Spencer" jetzt hier ansehen

Deutlich gerührt von dieser Aktion zeigt sich auch Spencers Sohn Giuseppe Pedersoli. Der 59-jährige äußerte sich gegenüber der B.Z.: „Es ist für unsere Familie eine große Ehre, dass eine Stadt wie Berlin in ihrem Herzen die Erinnerung an das Werk meines Vaters für Fans aus der ganzen Welt zeigen wird.“