Spezial-Abo

Bushido: Markus Lanz ist ein ‚dreckiges A********‘


von

Bushido ist wieder wütend. In einem Interview beschimpft der 35-Jährige den Moderator Markus Lanz als „Arschloch“.

Bushido spricht im Interview mit „16BARS.TV“ auf ein Treffen mit Sido und Peter Maffay an. Man wollte damals über den gemeinsamen Song „Erwachsen sein“ reden, in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Allerdings wurde das beherrschende Thema der Sendung dann das Gewaltvideo zu „So mach ich es“, sowie die Bambi-Auszeichnung, die eine Kontroverse nach sich zog.

Bushido über Lanz: „Schadenfreude ist die schönste Freude. Ich liebe es, wenn Leute stolpern und auf die Fresse fliegen. Markus Lanz ist einfach so ein richtig dreckiges Arschloch, weil die mich und Sido so hinter’s Licht geführt haben. Die Sendung war so ein hinterhältiges Ding und seitdem ist dieser Typ [Lanz] für mich gestorben. Wenn ich in vor einem Supermarkt treffe, mit einem Schild ‚Bitte eine kleine Spende‘, dann werde ich den Becher klauen und werfe das Geld weg.“

Aber auch über sein Geschlechterrollen-Bild spricht Bushido. So kann er sich Ursula von der Leyen gar nicht als Verteidigungsministerin vorstellen: „Generell, nicht, weil’s ne Frau ist. Da wollte wohl jemand demonstrieren, dass man mit der Zeit geht.“

Hier ist das ganze Interview:

🌇Bilder von "„Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ 2015: diesen Kandidaten wünschen wir das Dschungelcamp!" jetzt hier ansehen


Bushido hat Corona und feuert gegen „Aluhüte“

Den heutigen Tag hat sich Rapper Bushido, bürgerlich Anis Ferchichi, bestimmt anders vorgestellt. Da ein Corona-Testergebnis positiv ausfiel, mussten er und seine Anwälte dem Kriminalgericht Berlin-Moabit fernbleiben. Dabei hätte er eigentlich seine Aussage im Prozess gegen seinen ehemaligen Wegbegleiter und Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker fortsetzen sollen. „Eine solche Infektion ist niemandem zu wünschen“, so der Verteidiger Arafats zur Abwesenheit Bushidos. Das Gericht, die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung waren bereits am Abend von Bushidos Anwalt Steffen Tzschope von dem Testergebnis in Kenntnis gesetzt worden. Der Rapper feuerte unterdessen auf seinem Instagram-Account gegen „Aluhüte“, also gegen Corona-Leugner*innen und Verschwörungstheretiker*innen. „Ich konnte euch Aluhüte…
Weiterlesen
Zur Startseite