Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Charles Manson muss auf Hochzeitsnacht verzichten

Kommentieren
0
E-Mail

Charles Manson muss auf Hochzeitsnacht verzichten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Charles Manson wurde unlängst erlaubt, seine seinen 26-Jährigen Fan Afton Elaine Burton zu heiraten. Aber zu mehr als einem zaghaften Kuss wird es nicht kommen, wenn man “TMZ” glauben schenken mag.

Gefängnisoffizielle haben dem Promiportal Auskunft über die Auflagen gegeben, die in Mansons Fall für seine Gefängnishochzeit bestimmt worden sind. So wird die Zeremonie im Corcoran State Prison (Kalifornien) recht spartanisch ausfallen. Es gibt zwar keine Zeitbeschränkung für den ersten Kuss nach dem Ja-Wort und auch Händchenhalten ist erlaubt, aber zu einem weiteren Vorspiel wird es nicht kommen: Engerer physischer Kontakt mit seiner Angetrauten wurde dem 80-Jährigen verboten.

Auch bei der Auswahl seiner Kleidung hat das örtliche Gefängnis ein Wörtchen mitzureden. Während die Braut tragen darf, was sie will, muss sich Manson im Anstaltskostüm präsentieren. Klar ist auch, dass die Trauung in kleinem Kreise verlaufen wird, denn die Gastanzahl ist auf 10 Personen beschränkt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben