Coldplay: Ist das nächste Album von „Game Of Thrones“ inspiriert?

E-Mail

Coldplay: Ist das nächste Album von „Game Of Thrones“ inspiriert?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Coldplay haben erst im letzten Jahr dass umstrittene Werk „Ghost Stories“ veröffentlicht: Statt großen Stadion-Hymnen verarbeitete Sänger Chris Martin in selbstreflexiven Stücken die Trennung von Gwyneth Paltrow. Wie nun bekannt wurde, könnte die nächste Platte nun ein von der Fantasy-Serie „Game Of Thrones“ beeinflusstes Konzeptalbum werden.

Ist das neue Album von "Game Of Thrones" inspiriert?

So stellt sich die britische Zeitung „The Sun“ das kommende Coldplay-Artwork vor.

Grund für die Spekulationen: Über „ASCAP Database“ (einer Art Patentamt für Songwriter) wurden sechs potentielle Titel für das nächste Album „A Head Full Of Dreams“ veröffentlicht. Dabei lösten insbesondere die Titel „Rastafarian Targaryen“, „Im A Real Bastard“ und „Red Wedding“ bei Fans der Serie Assoziationsketten aus. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Band mit der erfolgreichen Serie auf Tuchfühlung geht – Drummer Will Champion hatte in der neunten Staffel einen kurzen Gastauftritt.

Übrigens findet sich mit „Voldemort“ auch eine Harry-Potter-Referenz unter den Stücken.

Inwiefern sich tatsächlich ein konzeptioneller Überbau durch das gesamte Album zieht, wird man wohl erst Ende 2015 herausfinden können, wenn das Werk erscheint. Auch verdichten sich die Anzeichen, dass die siebte Platte die letzte der Briten sein könnte: Chris Martin sagte in einem Interview mit Zane Lowe:

„Es ist unser siebtes Werk, es fühlt sich an wie das letzte Harry-Potter-Buch. Ich will nicht sagen, dass es irgendwann noch ein weiteres Album geben wird, aber momentan fühlt es sich an wie das Ende einer langen Reise“.

 Hier den Song „Miracles“ hören:

E-Mail