Coldplay: Vorstellung des neuen Songs „Wedding Bells“ im Hause Apple


von

Es gibt sicher schönere Bühnen, als jene schlichtblaue in San Francisco, auf der Apple-Cheffe Steve Jobs die Neuerungen aus dem Hause Apple vorzustellen pflegt. Einem Millionenpublikum darf man sich dort dennoch gewahr sein. Von daher war es folgerichtig, dass Chris Martin Jobs Einladung folgte und dessen gestrige Pressekonferenz beschallte. Zunächst spielte Martin eine Piano-Version von „Viva La Vida“ – ein Song, über den auch Martin sagte, dass er seinen Welthit-Status zum Teil dem Einsatz in einem Apple-Werbespot verdankt.

Anschließend nutzte Chris Martin das Millionenpublikum, um den neuen Song „Wedding Bells“ vorzustellen, eine klassische Pianoballade, die noch wenig Aufschluss darüber gibt, in welche Richtung neue Coldplay-Aufnahmen gehen werden. Die Ankündigung des Songs erfolgte dabei ganz im Tonfall einer Jobs-Pressekonferenz: „Die ist ein neuer Song, an dem ich gerade arbeite. Er heißt ‚Coldplay 2.6.‘ und hat viele neue Features, zum Beispiel einen siebten Akkord, von dessen Existenz unsere ärgsten Konkurrenten bis heute nichts wussten.“

Schwer sympathisch war jedoch die legere Kleidungwahl von Chris Martin: Während Jobs wieder mal seine schwarzen Wollpullies auftrug, wählte Martin ein frisch gebügeltes Shirt der Flaming Lips.