aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Conor Oberst: Entschuldigung akzeptiert!

Am Montag hatte Conor Obersts angebliches Vergewaltigungsopfer, Joanie Faircloth, zugegeben, dass sie gelogen hatte und entgegen früherer Aussagen nie vom Bright-Eyes-Sänger vergewaltigt worden war. In einer notariell beglaubigten Aussage bat sie den Sänger um Verzeihung “für die schrecklichen Dinge, die ich über ihn geschrieben habe.”

Am Mittwoch nun antwortete Conor Oberst. In einem öffentlichen Statement schrieb er:

“Ich habe die Entschuldigung und den Widerruf von Joanie Faircloth akzeptiert. Dies war alles extrem schwierig und stressig für mich und alle die ich liebe. Ich danke meiner Familie, meinen Freunden, Fans und Geschäftspartnern, die mich während dieser Phase unterstützt haben, und freue mich nun, wo wir alle mit unserem Leben fortfahren, auf glücklichere Zeiten.”

Ob sich damit nun auch die Eine-Millionen-Dollar-Klage auf Schadensersatz, die Oberst im Februar gegen Faircloth angestrengt hatte, erledigt hat, ist bisher nicht bekannt.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

„Star Wars“-Fernsehserie: Ewan McGregor kehrt als Obi Wan Kenobi zurück

Schon lange ging das Gerücht umher, Ewan McGregor könne bald zum ersten Mal seit 2005 wieder in der Rolle des Obi-Wan Kenobi im Star-Wars-Universum auftreten. Zuletzt hatte er die Rolle des Jedi-Meisters in „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ gespielt. Bereits 2018 äußerte sich der schottische Schauspieler bei den „Golden Globe Awards“ zu seiner möglichen Wiederkehr als Obi-Wan:„ Ich würde mich freuen, ihn wieder zu spielen. Momentan weiß ich allerdings auch nicht mehr als ihr Reporter“. Wie „Deadline“ und „Clinelinx“ nun jedoch berichteten, scheint seine Teilnahme an der bisher noch nicht betitelten Serie jetzt festzustehen. Diese wird…
Weiterlesen
Zur Startseite