Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Serienheldin des Jahres 2019: Daenerys Targaryen


von

Am Ende von „Game of Thrones“ löscht Daenerys Targaryen eine Stadt, King’s Landing, aus. Sie gewinnt die Schlacht und verliert das Leben. Daenerys, gespielt von Emilia Clarke, war die romantische Lieblingsfigur der Gemeinde: die versklavte Monarchin, in die Ehe gezwungen von dem virilen Barbaren Drogo, die sich von den Ketten befreit, sich nackt aus der Asche eines Feuers erhebt, Mutter der entschlüpften Drachen und Anführerin einer Armee der Unterjochten wird und gegen die garstige Cersei zu Felde zieht, beschützt von ihrem treuen Adlatus Sir Jorah, schließlich erotisch liiert mit dem gutmütigen Krieger Jon Snow.

Und Jon ist es, der die Geliebte tötet, bevor sie die Tyrannin werden kann, die sie immer war: eine Despotin aus Idealismus, entfesselt.

„Game of Thrones“ im Jahresrückblick der Freiwilligen Filmkontrolle:

 

Hier die aktuelle Folge anhören.


„Die drei Sonnen“: David Benioff und D.B. Weiss produzieren neue Netflix-Sci-Fi-Serie

Die „Game of Thrones“-Showrunner David Benioff und D.B. Weiss konnten sich ein neues spannendes Netflix-Projekt sichern. Bei der neuen Produktion des Streaming-Giganten soll es sich um eine SciFi-Serie mit dem Titel „The Three-Body Problem“ handeln, die rund 250 Millionen US-Dollar schwer ist und auf einem chinesischen Roman mit demselben Titel basiert. Die erstmals 2006 veröffentlichte Erzählung von Liu Cixin, die in Deutschland unter dem Titel „Die drei Sonnen“ erschien, spielt während der chinesischen Kulturrevolution Mitte der Sechzigerjahre. Die fiktive Handlung befasst sich mit dem ersten Kontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Zivilisation, die sich kurz vor ihrer Vernichtung befindet und…
Weiterlesen
Zur Startseite