Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Das ist das Land der Vollidioten, die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat“: NPD wirbt mit Frei.Wild und Fler


von

„Heimatliebe scheint so langsam Kult zu werden“, schreibt die NPD und ruft in einem Flyer für den Kreis Sächsische Schweiz/Ostererzgebirge dazu auf, bei der Europa-und Kommunalwahl am 25. Mai ihre Partei zu wählen. Der Flyer kursiert auf Facebook.

Als Beleg für diesen „Kult“ führt die NPD zwei Songtext-Beispiele an, einmal vom Rapper Fler, dann von der Südtiroler Band Frei.Wild.

Mit „Bei mir hängt die Fahne nicht nur zur Fußball-WM“ wird Fler zitiert, Frei.Wild wiederum, schreibt die NPD, „verbreite in ihren Texten ebenfalls Mut zum Nationalstolz“:

„Das ist das Land der Vollidioten, die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat“.

Fler hat sich auf Facebook vom NPD-Wahlaufruf distanziert: „Ich und mein gesamtes Umfeld repräsentieren Toleranz und Respekt für alle Menschen!“.

Frei.Wild haben den Brief noch nicht kommentiert (15. Mai 2014, 13:10)

not found
The Rolling Stones: Making of „Let It Bleed“

Zwei ihrer größten Alben – "Beggar’s Banquet" und "Let It Bleed" – spiegeln eine Phase ihrer Karriere wieder, die von Konfusion, aber auch kreativem Aufbruch bestimmt war. Die Stones nahmen beide Alben zwischen 1968 und 1969 auf, verloren in dieser Zeit einen Gitarristen (Brian Jones), engagierten einen neuen (Mick Taylor), filmten den "Rolling Stones Rock And Roll Circus", tourten in den USA und gaben außergewöhnliche Konzerte in London (Hyde Park) und außerhalb von San Francisco (Altamont). Und sie waren damit beschäftigt, die sich überschlagenden Ereignisse der 60er Jahre selbst zu verarbeiten. Insofern konnte es nicht überraschen, dass "Let It Bleed"…
Weiterlesen
Zur Startseite