Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

„Das Lied ist Resultat einer besonderen Kooperation von Gaga und mir“: Diane Warren wehrt Vorwürfe ab

Kommentieren
0
E-Mail

„Das Lied ist Resultat einer besonderen Kooperation von Gaga und mir“: Diane Warren wehrt Vorwürfe ab

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wenn ein Künstler für den Oscar nominiert wird, ruft das neben vielen Gönnern immer auch einige Neider auf den Plan, die sich so gar nicht damit anfreunden wollen, dass jemand anderes den begehrten Preis bekommen könnte.

Als Lady Gagas Oscar-Nominierung in der Kategorie Co-Songschreiberin bekannt wurde, ging Musikerkollegin Linda Perry auf die Barrikaden.

Es geht  um das Lied ‚Til It Happens To You’ aus der Dokumentation „The Hunting Ground“, die sich mit sexuellem Missbrauch an Colleges befasst.

Perry beklagte, dass Gaga nichts zu dem Lied beigetragen habe und nur als Namensgarant für den Preis herhalten solle.

Konkret behauptete Perry, dass Original-Interpretin Warren mit der Benennung Gagas eine gezielte Gewinnstrategie verfolgt.

„Wenn sie Gaga als Co-Schreiberin bezeichnet, würde das dem Lied die Unterstützung zusichern, die es braucht und verdient. Und Gaga weiß um ihren Einfluss.“

Weiter stellte sie klar, dass sie Warren den Preis sehr wohl gönne.

„Ich achte Diane für das Schreiben des Liedes, es sind ihre Erfahrung, ihr Schmerz, ihre Worte.“

Letzteres untermauerte sie, indem sie darauf verwies, dass sie das originale Demo besitze.

„Die einzige Zeile, die geändert wurde, ist ‚ Bis du am Ende bist, am Ende deines Stricks’. Ursprünglich war es ‚Bis du ein Loch in deine Seele gerissen hast’. Also denke ich, dass technisch gesehen eine Zeile geändert wurde, sodass Gaga vermutlich eine Zeile neu geschrieben hat, aber es bestehen auch Chancen, dass Diane diese Zeile umschrieb, sodass Gaga wenige Worte beigesteuert hat. Ist das schreiben? Nicht in meinem Buch.“

Diese harschen Worte ließ Warren so nicht stehen. Sie erklärte via Twitter, dass Gaga sehr wohl am Schreibprozess beteiligt war.

„Das Lied ist das Resultat einer besonderen Kollaboration zwischen mir und Lady Gaga. Wie Lady Gaga und ich übereinstimmend gesagt haben, ist ‚Til It Happens To You’ von den unzähligen Missbrauchsopfern inspiriert, die unsere Unterstützung und Liebe brauchen, um zu wissen, dass sie nicht allein sind.“

 

Warren beschreibt außerdem, wie sich Gaga den Song aneignete.

„Als ich sie anrief und ihr das Lied vorspielte, war es eine traurige Ballade, aber sie hat es episch gemacht. Sie hat es zu ihrem Lied gemacht und auf ein anderes Level gehoben, indem sie alles aus dem Lied und dem Gesang raus holte.“

Perry wird wohl aus diesem Streit ohnehin erfolglos herausgehen. Immerhin verschaffte sie dem Lied und den Nominierten jede Menge Publicity, also genau das, was sie Warren vorwarf.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben