Highlight: „Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“: mindestens der drittbeste „Krieg der Sterne“-Film

Das passiert, wenn „Star Wars“ auf „Winnie The Pooh“ trifft

Disney hat in den letzten Jahren nichts unversucht gelassen, sein gigantisches Universum zu erweitern. So wurden nicht nur die Animationsschmiede Pixar und der Comic-Gigant Marvel ins Haus geholt, sondern auch Lucasfilm mitsamt allen Rechten an „Star Wars“ und „Indiana Jones“ aufgekauft.

Bisher war das milliardenschwere Unternehmen sehr vorsichtig, die verschiedenen Stoffe miteinander in Beziehung zu setzen (auch wenn in manchen Pixar-Filmen ein Micky-Maus-Plüschtier im Hintergrund auftaucht). Doch vielleicht wäre es gar nicht so falsch, sich an einem Crossover zu versuchen.

Der Künstler James Hance, bekannt für seine handgemalten „Star Wars“-Bilder, nahm sich die Sternenkrieger-Saga zur Brust und mischte sie munter und ohne Scheuklappen mit … „Winnie The Pooh“. Heraus kam eine kleine Serie von Bildern unter dem Titel „Wookie The Chew“. Und ein subtiler Kommentar auf die bisher nur sehr wenigen unangenehm aufgefallene Disneyfizierung des „Star Wars“-Franchise.

Kooperation
http://jameshance.tumblr.com/post/137231420223/ten-wookiee-the-chew-original-drawings-up-in-my

Die Bilderserie hatte Hance auf Etsy eingestellt. Inzwischen sind auch bereits alle Unikate verkauft.


Arcade Fire liefern neuen Song für „Dumbo“-Remake

Die Neufassung von „Dumbo“ dürfte vielleicht die spannendste der zahlreichen Realverfilmungen großer Disney-Klassiker sein, mit der der Micky-Maus-Konzern zur Zeit Kasse macht. Das liegt daran, dass es sich um einen originären Stoff ohne Vorlage handelte, der zugleich einer ganzen Künstlergeneration wegen seiner melancholischen Tiefe sehr viel bedeutet(e). Wohl auch deswegen stürzte sich Regisseur Tim Burton mit großer Leidenschaft auf den Stoff, bezeichnete er ihn doch mehrfach als einen seiner Lieblingsfilme. Der Soundtrack des Remakes bekommt dabei eine ganz besondere Note: Arcade Fire haben eine neue Version von „Baby Mine“ aufgenommen. Das Herz-Schmerz-Lied, geschrieben von Frank Churchill und Ned Washington, 1941…
Weiterlesen
Zur Startseite