Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

David Bowie sagte Zusammenarbeit mit Coldplay ab – weil deren Song seinen Ansprüchen nicht genügte

Kommentieren
0
E-Mail

David Bowie sagte Zusammenarbeit mit Coldplay ab – weil deren Song seinen Ansprüchen nicht genügte

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Man könnte meinen, dass es eine bittere Pille war, die Coldplay da schlucken mussten: In einem Kurzinterview bei den “BBC Music Awards” in London erklärte Chris Martin, dass David Bowie seinen Gastauftritt in einem neuen Song der Band absagte.

Der Coldplay-Sänger berichtete: „Ich schickte ihm einen Song und bat ihn, darin zu singen. Er rief mich an und sagte: ‚Es ist nicht einer eurer besten Titel.’“ Martin war, seinen eigenen Worten zufolgem von dieser Zurückweisung dennoch nicht beleidigt.

Stattdessen schätze er die hohen Standards Bowies, da diese auch andere Musiker anspornen, stets ihr Bestes zu geben. Martin geriet regelrecht ins Schwärmen für die Leistungen seines Vorbilds und insbesondere für dessen Rückkehr zur Musik vergangenes Jahr, nachdem Bowie seine Musikkarriere für zehn Jahre hatte ruhen lassen: „Als ‚Where Are We Now?’ herauskam, war ich begeistert und genervt zugleich. Also ehrlich, das ist nicht fair. Er hat doch schon all diese grandiosen Lieder und dann brachte er auch noch diesen unmittelbaren Klassiker.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben