David Bowie wird nie wieder auf Tour gehen – sagt sein Promoter John Giddings

E-Mail

David Bowie wird nie wieder auf Tour gehen – sagt sein Promoter John Giddings

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

David Bowie ist in diesen Tagen so produktiv wie lange nicht, veröffentlichte noch einmal einen Teil seines Back-Katalogs in einer ansprechenden Box (mit zuvor ungehörtem Bonusmaterial) und schreibt neue Songs, diesmal sogar für das Fernsehen („The Last Panthers“). Außerdem startet mit „Lazarus“ auch bald ein Musical, das seine berühmte Rolle als Außerirdischer in Nicolas Roegs „Der Mann, der vom Himmel fiel“ noch einmal Revue passieren lässt.

Nur auf Tour wird der Sänger wohl nicht mehr gehen. Das zumindest deutete nun sein Promoter John Giddings bei einem Gespräch auf dem International Festival Forum an (Giddings ist auch einer der Initiatoren des Isle of Wight Festivals), bei dem sich viele Promoter-Größen und andere Experten der Musikbranche austauschen.

Keine Tour mehr seit 2004

Seit seinem Herzinfarkt im Jahr 2004 hat Bowie kein komplettes Konzert mehr absolviert – und scheint es sich auch nicht noch einmal überlegen zu wollen, wie Giddings laut „Billboard“ bestätigte. „David ist wirklich einer der großartigsten Künstler, mit denen ich je zusammengarbeitet habe“, sagte der Promoter. „Aber jedes Mal wenn wir uns treffen, sagt er schon, bevor ich auch nur ein Wort in den Mund nehme: ‚Ich werde nicht mehr auf Tour gehen.‘ Daraufhin erwidere ich stets: ‚Ich werde auch nicht fragen.'“ 

Giddings arbeitete mit dem britischen Musiker bereits seit 1987 zusammen, als er zum Support seines neuen Albums „Never Let Me Down“ die bombastische „Glass Spider Tour“ ins Leben rief, die zu dem Zeitpunkt Bowies längste und aufwändigste Tour darstellte.

„Er hat sich entschieden, sich nun einfach zur Ruhe zu setzen – und genauso wie bei Phil Collins kann man diese Menschen auch nicht dazu bewegen, nun noch einmal und noch einmal auf die Bühne zu gehen“, ergänzte der Promoter. „Ich bin wirklich stolz, dass er die letzte Show seines Lebens 2004 in Großbritannien auf dem Isle Of Wight Festival gespielt hat.“

 

E-Mail