Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Wer findet alle Sterne? David Bowies “Blackstar”-Artwork birgt weitere Geheimnisse

Kommentieren
0
E-Mail

Wer findet alle Sterne? David Bowies “Blackstar”-Artwork birgt weitere Geheimnisse

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit Veröffentlichung von David Bowies letzten Album “Blackstar” am 8. Januar dieses Jahres werden mehr und mehr Geheimnisse des Werks im wahrsten Sinne des Wortes “ans Licht gebracht”. Dass die Hülle Sterne zeigt, sobald sie ins Licht gehalten wird, ist bereits bekannt.

Plattendesigner Jonathan Barnbook gab nun bekannt, dass “Blackstar” noch weitere Überraschungen im Artwork bereit halte.

Der BBC 6 sagte der Künstler: “Es gibt nicht nur die fünf Sterne auf der Vorderseite. Da gibt es auch noch einen zu entdecken, der ein wenig aussieht wie ein Preisschild – das Werk ist ja ein kommerzielles Produkt, das gekauft werden muss. Dann sehen wir einen Leitstern, nach dem Ideal, das wir einer Person in unserem Leben folgen, das Ideal, das Musik uns etwas Spirituelles schenkt.”

Etwas rätselhaft führt Barnbook weiter aus: “Es spielen sich da viele Dinge ab, die auf der Oberfläche nicht zu sehen sind. Ich hoffe, dass die Leute sie dennoch sehen – wenn auch nicht auf den ersten Blick.”

Dabei wollte der Designer noch nicht mal eine klare Antwort darauf gegeben, ob die Sterne auf der Vorderseite, die man im Sonnenschein entdeckt, mit Absicht eingefügt wurden.

Aber: “Ein Geheimnis des Albums muss noch entdeckt werden. Ich sage es mal so: Wenn die Leute es finden, okay. Wenn nicht – dann nicht.”

A friend discovered that if you expose the Blackstar gatefold to sunlight a starfield appears. What a beautiful secret.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben