Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Den Song kann halt nur Prince: Beyoncé scheitert an Cover von “The Beautiful Ones”

Kommentieren
0
E-Mail

Den Song kann halt nur Prince: Beyoncé scheitert an Cover von “The Beautiful Ones”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der “Purple Rain”-Song “The Beautiful Ones” gilt als einer der am schwierigsten zu covernden Stücke von Prince. Die Aufnahmen 1983 dokumentierten eine Art Kontrollverlust, live eingesungen – Prince forderte seine abtrünnige Liebschaft auf zurückzukehren, er schrie, jammerte, alles improvisiert. Es hörte sich toll an, weil er keine Rücksicht nahm auf die Qualität seines Gesangs (klang trotzdem wie ein Volltreffer). ROLLING STONE wählte “The Beautiful Ones” zum zweitbesten Prince-Song aller Zeiten. 

Und was macht Beyoncé in ihrer Live-Coverversion daraus? Eine Art Stilübung im Divengesang, á la “die komplette Gefühlsskala abgedeckt”, rauf, runter, Range zeigen. Kontrolliertes Ausrasten in Schönheit. Sich der Musik auszuliefern ist etwas anderes.

Aber sehen Sie selbst:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben