Spezial-Abo
Highlight: Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl

Den Song kann halt nur Prince: Beyoncé scheitert an Cover von „The Beautiful Ones“

Der „Purple Rain“-Song „The Beautiful Ones“ gilt als einer der am schwierigsten zu covernden Stücke von Prince. Die Aufnahmen 1983 dokumentierten eine Art Kontrollverlust, live eingesungen – Prince forderte seine abtrünnige Liebschaft auf zurückzukehren, er schrie, jammerte, alles improvisiert. Es hörte sich toll an, weil er keine Rücksicht nahm auf die Qualität seines Gesangs (klang trotzdem wie ein Volltreffer). ROLLING STONE wählte „The Beautiful Ones“ zum zweitbesten Prince-Song aller Zeiten. 

Und was macht Beyoncé in ihrer Live-Coverversion daraus? Eine Art Stilübung im Divengesang, á la „die komplette Gefühlsskala abgedeckt“, rauf, runter, Range zeigen. Kontrolliertes Ausrasten in Schönheit. Sich der Musik auszuliefern ist etwas anderes.

Aber sehen Sie selbst:

https://youtu.be/CrSWdrZYIkw


Prince: „One Nite Alone“ erstmals auf Vinyl - neue Deluxe-Anthologie

Am 17. April wird die Wiederveröffentlichungsoffensive des Prince Estate fortgesetzt. Mit dabei ist das Studioalbum „The Rainbow Children“ (2001), das zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder auf CD erhältlich ist. Die Platte wird erstmals auf transparentem Doppel-Vinyl erscheinen. Der limitierten Auflage wird eine „Slipmat“ im Regenbogen-Look als Zugabe beiliegen. Das Studioalbum „One Nite Alone“ aus dem Jahr 2002 ist nun erstmals außerhalb des NPG Music Club verfügbar. Ein Highlight dürfte aber die vier LPs umfassende „One Nite Alone…Live!“-Box sein sowie die Doppel-LP „One Nite Alone: The Aftershow…It Ain't Over!“ Ebenfalls am 17. April ist die Deluxe-Anthologie „Up All Nite…
Weiterlesen
Zur Startseite