Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Den Song kann halt nur Prince: Beyoncé scheitert an Cover von „The Beautiful Ones“

Der „Purple Rain“-Song „The Beautiful Ones“ gilt als einer der am schwierigsten zu covernden Stücke von Prince. Die Aufnahmen 1983 dokumentierten eine Art Kontrollverlust, live eingesungen – Prince forderte seine abtrünnige Liebschaft auf zurückzukehren, er schrie, jammerte, alles improvisiert. Es hörte sich toll an, weil er keine Rücksicht nahm auf die Qualität seines Gesangs (klang trotzdem wie ein Volltreffer). ROLLING STONE wählte „The Beautiful Ones“ zum zweitbesten Prince-Song aller Zeiten. 

Und was macht Beyoncé in ihrer Live-Coverversion daraus? Eine Art Stilübung im Divengesang, á la „die komplette Gefühlsskala abgedeckt“, rauf, runter, Range zeigen. Kontrolliertes Ausrasten in Schönheit. Sich der Musik auszuliefern ist etwas anderes.

Aber sehen Sie selbst:

https://youtu.be/CrSWdrZYIkw


Schon
Tickets?

Guns N'Roses: Hier spielen sie eine Live-Rarität zum ersten Mal seit 27 Jahren

Für ihre aktuelle USA-Tour haben Guns N'Roses in ihrer Schatzkiste gegraben und einen alten Song aus „Use Your Illusion II“, ihrem 1991er-Album, hervorgeholt: „Locomotive“, den sie zuletzt 1992 live spielten. Beim Austin City Limits Festival war es soweit: „Locomotive“ Live: https://www.youtube.com/watch?v=rdqG6_n4BoE Edit this setlist | More Guns N’ Roses setlists
Weiterlesen
Zur Startseite