Depeche Mode sind Live-Großverdiener Nummer eins

Laut dem Billboard-Magazin sind Depeche Mode die derzeitigen Top-Verdiener unter den Live-Musikern. Während ihrer Nordamerika-Tour hat die Band zwischen dem 22. August und dem 8. Oktober ca. 17,8 Millionen US-Dollar (ca. 12,9 Millionen Euro) durch Ticketverkäufe eingenommen.

Billboard berichtet in diesem Zusammenhang außerdem, dass Depeche Mode auf der laufenden „Delta Machine-Tour“ bei 54 Konzerten 99,9 Millionen US-Dollar (ca. 72,4 Millionen Euro) eingespielt hätten. Die Tour begann Anfang Mai in Frankreich, im November kommt die Band für einen zweiten Teil nach Europa zurück.

Ebenfalls gut im Live-Geschäft sind laut Billboard derzeit Michael Bublé, der tote Michael Jackson und die Boy-Band One Direction. Alle sind ebenfalls unter den ersten fünf der Liste vertreten. Die Top Ten sehen Sie in unserer Galerie.

Kooperation

Depeche Mode: Fortsetzung der 12''-Singles-Reihe, mit „Black Celebration“ und „Music for the Masses“

Depeche Mode setzen ihre 12''-Singles-Reihe fort. Am 31. Mai 2019 erscheinen die Boxsets zu den Alben „Black Celebration“ und „Music For The Masses“. Remastert wurden die Songs in den Abbey Road Studios in London. Nicht enthalten sind die zeitgenössischen Singles „Shake The Disease“ und „It’s Called A Heart“, die ursprünglich allerdings auch auf keinem Studioalbum von Depeche Mode zu finden sind. Trackliste „Black Celebration“: Stripped (12BONG 10) A1. Stripped (Highland Mix) A2. But Not Tonight (Extended Remix) B1. Breathing In Fumes B2. Fly On The Windscreen (Quiet Mix) B3. Black Day A Question Of Lust (12BONG 11) A1. A Question…
Weiterlesen
Zur Startseite