Der neue ‚Rookie‘ – das Magazin für Country, Folk und Americana

>>> hier bestellen und versandkostenfrei zum Kiosk-Preis nach Hause liefern lassen.

Auch in der neuen Ausgabe dreht sich wieder alles um Country, Folk, Americana und den American Way of Life.
 Auf 100 Seiten bieten wir Interviews, Reportagen, Features und News. Ein Serviceteil informiert über die wichtigsten neuen Alben, Musikinstrumente, Live- und Festival-Termine.

In unserer Titelgeschichte gratulieren wir dem ewigen Rebellen Willie Nelson zum 80 Geburtstag. Zudem küren wir die 50 besten Folk-Rock Alben, besuchen den ältesten Country Club Deutschlands und das Country2Country Festival in London. Unsere Gesprächspartner in der zweiten Rookie-Ausgabe sind u.a. Steve Earle, Emmylou Harris & Rodney Crowell und Tim McGraw. Eine CD gehört natürlich wieder zur Heftausstattung.

Weitere Infos finden Sie auf: www.rookie-mag.de

Im Editorial schreibt Gunther Matejka:

Mit so einer Resonanz auf das erste ROOKIE durfte man nicht rechnen: Wer sich da alles gemeldet hat, wer uns da alles auf die Schulter geklopft hat … Das hat uns schon gefreut. Danke dafür!

Dabei wurde deutlich, dass die Genres Country, Folk und Americana über eine richtig große Fan-Gemeinde verfügen. Und es scheint, als würden es täglich mehr Fans. Die Anzeichen für den Steigflug dieser traditionellen Musikrichtungen häufen sich zumindest.

Das hat zum Teil auch mit nüchternem Marke-ting zu tun. Denn in Amerika ist der Markt für Country, Folk, Americana gesättigt. Die CD-Verkäufe sind rückläufig, die Konzerttickets teuer – und auch die Fans von Cash, Earle & Co. wissen längst, wie Downloaden und CD-Brennen funktionieren. Durch neue Absatzmärkte soll das Minus kompensiert werden.

Zum Beispiel in Europa. Ein Beleg dafür, dass die Granden von Nashville endlich mit dem alten Kontinent flirten, ließ sich Mitte März in London bestaunen – beim Country2Country-Festival in der O2-Arena. An zwei Tagen bot es mit Künstlern wie Tim McGraw und Carrie Underwood einen Querschnitt des aktuellen Country-Geschehens. Rund 28.000 Fans sorgten für eine richtig große Kulisse (siehe Seite 92).

Von diesen Dimensionen ist Deutschland natürlich noch etliche Meilen entfernt. Doch: Der Kurs stimmt. Das kann man auch gut daran ablesen, dass sich immer häufiger Country-, Folk- und Americana-Musiker auf hiesigen Bühnen blicken lassen: Newcomer in den Clubs, große Namen – wie kürzlich Lady Antebellum und Toby Keith – in großen, gut gefüllten Hallen.

Mit ROOKIE wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass dieser Trend weiter voranschreitet. Und dass diese Musikform eine noch größere Aufmerksamkeit erfährt. Sie verdient es. Warum? Weil sie in ihrer zeitlosen Art einfach alles mitbringt, was gute Musik auszeichnet: Gefühle, Tiefgang, Zauber, Virtuosität. Es ist Musik, die einen nicht kalt lässt. Sie polarisiert. Man verachtet sie oder man liebt sie. Wir lieben sie – was man hoffentlich jeder Seite ROOKIE anmerkt.

>>> hier bestellen und versandkostenfrei zum Kiosk-Preis nach Hause liefern lassen.


Podcast „Streifenpolizei“: Oscars 2019 – die Tops und Flops

>>> Jetzt auf Spotify, iTunes oder Deezer abonnieren: „Die Streifenpolizei“ Die Streifenpolizei meldet sich mit der vielleicht wichtigsten Sendung des Frühjahrs zurück: Es geht um die Oscars! Sassan Niasseri (ROLLING STONE) und Daniel Krüger (Musikexpress) besprechen die wichtigsten Kategorien bei den Academy Awards. Wer darf sich Chancen auf den Regie-Oscar ausrechnen – ist Spike Lee („BlackkKlansman“) Favorit oder doch Alfonso Cuaron („Roma“)? Kriegt Florian von Henckel Donnersmarck seinen zweiten Preis für den „besten fremdsprachigen Film“ („Werk ohne Autor“)? Darüber hinaus diskutiert die Streifenpolizei über ihre Lieblingsjahrgänge, Skandale in der Oscar-Geschichte sowie Wunsch-Kategorien, die bei der Preisverleihung bislang fehlen. >>> Jetzt…
Weiterlesen
Zur Startseite