Der Rolling Stone Wochenrückblick: Die wichtigsten News der Woche


von

Alternative Country kann er, nun probiert sich Ryan Adams am Metal und bringt tatsächlich das angekündigte Album „Orion“ raus – mit einem Artwork von Voivods Michel Langevin.

Und wo wir gerade bei Metal sind: Diese Musik hat einen schweren Verlust zu beklagen: Ronnie James Dio ist tot. Den Teufelsgruß hat er zumindest populär gemacht, nach Ozzy Osbournes Rauswurf aus Black Sabbath verhalf er der Band zu neuem Aufschwung und gilt bis heute als einer der besten Metal-Sänger überhaupt. Am Sonntag starb er an Magenkrebs.

Mit einer Reihe von Kurzdokumenationen bereiten The Gaslight Anthem ihre Fans auf ihr neues Album „American Slang“ vor, das am 18. Juni erscheinen wird. Nun gibt es die zweite von sieben Folgen zu sehen.

Ein jedes Jahr verwandelt sich das idyllische Rees-Haldern am Niederrhein in ein Kleinod des guten Geschmacks. Vom 12. bis zum 14. August findet dort das familiäre Haldern Pop statt. Seit dem 7. Mai ist es ausverkauft. Hier gibt’s einen schönen Festivaltrailer zum Einstimmen.

Ab jetzt kann man im eigenen Rolling-Stone-Ticket-Shop Konzertkarten für die vom Rolling Stone präsentierten Shows (und natürlich viele mehr) erwerben. Durch ein Preisvergleich-System wird der jeweils günstigste Anbieter herausgesucht.

Nach den schweren „End Times“ seiner Ehe und dem tieftraurigen Album dazu, blickt Mark Oliver Everett mit seinen Eels schon am 20. August etwas positiver auf „Tomorrow Morning“. Im September ist er zudem mal wieder live zu sehen.

K’naan wird schon jetzt an jeder Straßenecke gesungen, dank seiner Coke-WM-Hymne „Wavin‘ Flag“. Heute erscheint sein Album „Troubadour“ und zeigt ihn als Handlungsreisenden zwischen Pop und Politik.

Nach längerem Überlegen entschied sich Elvis Costello nun seine zwei Israel-Konzerten am 30. Juni und am 1. Juli abzusagen – aus Angst mit der israelischen Politik gegenüber Palästina verbunden zu werden.

Zum Jubiläum der Veröffentlichung des dritten R.E.M.-Albums „Fables Of The Reconstruction“ erscheint am 13. Juli ein komplett neu gemastertes Re-Release mit einer Bonus-Disc. Die Zusatz-CD beinhaltet zahlreiche Demo-Aufnahmen und ein unveröffentlichtes Stück.“

Neben Santigold, M.I.A und Ladytron tummeln sich mit Le Tigre weitere prominente Verfechterinnen der melodischen Emanzipation auf „Bionic“, dem neuen Album von Christina Aguilera. Die Kollaboration mit Le Tigre hat nun den Weg ins Internet gefunden. Christina – jetzt die Riot-Grrrl-Version?

Arcade Fire machen weiter auf geheimnisvoll: Wurde die neue 12-Inch mit den Songs „The Suburbs“ / „Month Of May“ erst per Postkarte angekündigt, gibt’s nun ein Preview der Songs auf ihrer Website zu hören.

Der neue Kelis-Longplayer steht zwar erst am 28. Mai in den Regalen, hier kann man ihn jedoch schon vorhören. Nach Bloc Partys Kele Okoreke und Christina Aguilera schwenkt nun auch Kelis Richtung Electro.

Die wichtigsten News der Indie-Szene liefert der MUSIKEXPRESS, neues aus der Metal-Welt gibt es wie immer beim METAL HAMMER.