Spezial-Abo

Deutsche Grundschüler covern „Die Roboter“ von Kraftwerk und landen YouTube-Hit


von

Lars Reimers ist Lehrer an der Lemmchen-Grundschule in Mainz und hatte eine geniale Idee, um seinen Schülern die Wurzeln der Techno-Musik näher zu bringen. Er startete mit seiner ersten Klasse ein Projekt, das inzwischen sogar weltweit bekannt ist. Mit den 16 Mädchen und Jungen seiner Klasse spielte er „Die Roboter“ von Kraftwerk ein (aus dem Album „Die Mensch-Maschine“ von 1978), ließ den Nachwuchs dafür Gitarre lernen und entwickelte eine Melodie für das Xylophon.

Um der eigenwilligen Idee noch eine kreative Krone aufzusetzen, bastelten alle gemeinsam Papp-Kostüme im Roboter-Look. Natürlich nahm Reimers die endgültige Version auch mit einer Videokamera auf und stellte sie auf YouTube ein. Doch der massive Klick-Erfolg überraschte ihn dann doch. „Ich kann mir nicht erklären, dass das Youtube-Video dermaßen abgeht“, so der Musikliebhaber. Inzwischen wurde der Clip mehr als 440.000 Mal gesehen.

Längst beschränkt sich das Interesse nicht nur auf Deutschland, wo bereits im November 2015 über die liebevolle Hommage an die Elektropioniere berichtet wurde. Vor allem im englischsprachigen Raum, wo es besonders viele Fans der Band gibt, wird der Clip gestreamt. Längst kommen die meisten Zuschauer des Videos bei YouTube aus den USA.

So wurden auch Mitglieder von Kraftwerk auf den kleinen Schüler-Hit aufmerksam. So zeigte sich Karl Bartos begeistert über die Coverversion: „Was für fleissige Roboter! Ihr seid großartige Musikanten! So einen tollen Musikunterricht hätte ich früher auch gerne gehabt.“


Legendäre Konzerte: Kraftwerk im Nakano Sun Plaza in Tokio 1981

Diesmal waren nicht Fender, Gibson und Rhodes die offiziellen Lieferanten, sondern Sony, Atari und die Münchner Firma Obermeyer, die für jeden der vier Kraftwerk-Musiker ein Roboter-Ebenbild gebaut hatte. Wenn auf der „Computerwelt“-Tour der Vorhang zur ersten Zugabe hochging, standen die echte und die mechanische Band gemeinsam auf der Bühne, spielten zusammen „Die Roboter“. Eine Expo-taugliche Weltneuheit: Ein Pop-Act nimmt sein Aufnahmestudio mit auf Konzertreise, und zur Sicherheit - falls einem mal schlecht wird - gleich noch vier Back-up-Automaten. Was Kraftwerk mit Videoleinwänden und Beamtenkrawatten abzogen, war aber keineswegs Technologie-Fetischismus. Den „Taschenrechner“-Song performten sie mit Spielzeug-Gadgets vorne am Bühnenrand, imitierten die…
Weiterlesen
Zur Startseite