Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Deutschrapperin Ace Tee feiert Comeback mit neuer Single „Hunnies“


von

In den letzten Jahren war es ruhiger geworden um Ace Tee, Mode-Ikone und Deutschrapperin aus Hamburg. Um so „lauter“ ist nun ihr Comeback mit der Single „Hunnies“ und dem dazugehörigen Musikvideo. Im gleichen Zuge kündigte sie auch eine neue EP mit dem Titel „X“ für September 2020 an.

Sehen Sie hier das Musikvideo zu „HUNNIES“


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

2017 machte die Hamburgerin mit dem Song „Bist du down?“ auf sich aufmerksam – auch international. Der R’n’B-Hit ging nicht nur hierzulande binnen kürzester Zeit viral, auch in den USA landete „Bist du down“ damals in den Top 10 der Viral-Charts („United States Viral 50“). Und das trotz deutscher Lyrics. Eine kanadische Twitter-Userin fand den Song zufällig, teilte ihn damals begeistert – und so soll sich der Song auch auf der anderen Seite des Atlantiks verbreitet haben.

Nachdem auch die amerikanische „Vogue“ über die mittlerweile 27-Jährige berichtete, erschien Ace Tee als Gastmusikerin auf dem Album „tru“ von CRO, es folgte ihre EP „Tee Time“ zusammen mit dem Rapper Kwam.E, sowie mehrere Modekollektionen, die sie entwarf. Dann legte die hochgelobte Newcomerin eine musikalische Pause ein. Der Grund dahinter war allerdings nicht ganz freiwillig: Wie Ace Tee 2019 auf Instagram berichtete, soll ihr Laptop inklusive all ihrer Songskizzen geklaut worden sein.

Drei Jahre dauerte es, bis Ace Tee zu ihrem Sound zurückfand, der nun deutlich mehr „nach vorne“ geht. Passend zum neuen Sound wurde auch das Musikvideo von den Berliner Videokünstlern Cafoni Corner sowie silkrock inszeniert. Ace Tee rappt im schwarzen Leder-Outfit auf einer Kawasaki, rasende Autoszenen erinnern an „Fast and the Furious“ und während sie und eine Tänzerin in einer Auto-Werkstatt performen, schweißen Mechaniker im Hintergrund an PKWs herum und erzeugen leuchtende Funken.


Jimmy-Carter-Dokumentation mit Bob Dylan und Bono

„Jimmy Carter: Rock & Roll President”, lautet der Name einer neuen Dokumentation über den 39. US-Präsidenten Jimmy Carter. Ebenfalls mit dabei: Gastauftritte von Prominenten aus der Musikwelt, wie beispielsweise Bob Dylan oder Bono. Der Film handelt von Carters Verbindungen zur Musikwelt während seiner Amtszeit von 1977-1981, sowie darüber hinaus. Am 09. September kommt der Film in die amerikanischen Kinos, am 09. Oktober folgt dann der Verkauf im Heimkino, und am 03. Januar strahlt der amerikanische Sender CNN die Dokumentation ebenfalls aus. Musik und das Weiße Haus Zu sehen ist der heute 95-jährige Carter, der Dylans „Mr. Tambourine Man“ auf Vinyl…
Weiterlesen
Zur Startseite