Dickschädel: Sir Paul McCartney will Show in Israel nicht absagen


von

„Ich weigere mich. Ich tue was ich für gut halte und ich habe viele Freunde, die Israel unterstützen“, so der Ex-Beatle im Interview. Interessant ist seine Reaktion vor allem vor dem Hintergrund, dass Israels Regierung 1965 ein Konzert der Beatles verbot, aus Angst die Band könnte die Jugend des Landes korrumpieren. McCartney gab zu, das damals als 2etwas beleidigend“ empfunden zu haben.