Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Die besten Sänger aller Zeiten: Bob Dylan – Essay von U2-Sänger Bono

Die Alben des Jahres 2015: Arne Willander

  1. Bob Dylan: „Shadows In The Night“
  2. Bill Fay: „Who Is The Sender?“
  3. Julia Holter: „Have You In My Wilderness“
  4. Robert Forster: „Songs To Play“
  5. Don Henley: „Cass County“
  6. Graham Parker: „Mystery Glue“
  7. Destroyer: „Poison Season“
  8. Laura Marling: „Short Movie“
  9. Tobias Jesso Jr.: „Goon“
  10. Richard Thompson: „Still“
  11. Manfred Maurenbrecher: „Rotes Tuch“
  12. Liam Hayes: „Slurrup“
  13. Natalie Prass: „Natalie Prass“
  14. Neil Young + Promise Of The Real: „The Monsanto Years
  15. Ryan Adams: „1989“
  16. Sufjan Stevens: „Carrie & Lowell“
  17. John Grant: „Grey Tickles, Black Pressure“
  18. Patty Griffin: „Servant Of Love“
  19. Jeff Lynne’s ELO: „Alone In The Universe“
  20. Rickie Lee Jones: „The Other Side Of Desire“


Bob Dylan teilt erneut einen neuen Song: „I Contain Multitudes“

Als Bob Dylan Ende März mit „Murder Most Foul“ seinen ersten selbstgeschriebenen Song seit vielen Jahren veröffentlichte, konnte er nicht ahnen, wie sehr die Welt neue Musik von ihm nötig haben würde. Der 17-minütige Track über Leben und Sterben von John F. Kennedy nährte anscheinend eine echte Sehnsucht bei seinen Fans - der Song erreichte sogar als erster in der Karriere Dylans Platz eins in den Billboard-Charts. Bob Dylan singt über Indiana Jones und Anne Frank Nun legt der Singer-Songwriter nach und stellte überraschend über Nacht zu Freitag (17. April) einen weiteren neuen Song online: „I Contain Multitudes“. Das von…
Weiterlesen
Zur Startseite