Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Die Coen-Brüder übernehmen Jury-Vorsitz in Cannes

Kommentieren
0
E-Mail

Die Coen-Brüder übernehmen Jury-Vorsitz in Cannes

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die besten 20 Filme aus 20 Jahren

1991 gewannen Ethan und Joel Coen mit ihrem Film “Barton Fink” höchstselbst eine Goldene Palme und damit den Hauptpreis bei den Filmfestspielen in Cannes – nun werden sie im Mai gemeinsam den Jury-Vorsitz bei der 68. Auflage des Filmfestivals an der Côte d’Azur übernehmen.

Es sei das erste Mal in der Geschichte des Festivals, dass die Jury zwei Präsidenten bekomme, teilte das Festival am Dienstag auf der eigenen Website mit. Die US-Filmemacher meldeten sich auch bereits zu Wort und kommentierten die Ehre gewohnt lakonisch: Sie seien stolz auf die zukünftige Rolle als Jury-Präsidenten, weil sie zuvor noch nie von irgendetwas Präsident gewesen seien.

>>> Schon wieder Bradley Cooper: Warum die Oscar-Verleihung 2015 stinklangweilig werden könnte

Die Entscheidung ist mehr als nachvollziehbar: In den letzten Jahrzehnten präsentierten die Coens insgesamt sieben Werke an der Croisette. 2013 gewannen sie den Großen Preis der Jury für “Inside Llewyn Davis”, zuvor hatte ihnen “The Man Who Wasn’t There” (2001) und “Fargo” (1996) den Regie-Preis eingebracht.

Das Internationale Filmfestival von Cannes finden von 13. bis 24. Mai statt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben