Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Die Toten Hosen feiern Weltpremiere der neuen Single beim Echo 2017


von

Am 6. April stellen Die Toten Hosen zum ersten Mal die erste Single ihres kommenden Albums „Laune der Natur“ (erscheint am 05. Mai) vor – und zwar live bei der Echo-Verleihung auf der Bühne der Messe Berlin. Nur einen Tag später ist das Lied auch offiziell erhältlich. Inzwischen kann es sogar gestreamt werden – ist die Band doch seit einigen Wochen bei Spotify, Apple Music und Co.

Eine Weltpremiere beim Echo hat den Toten Hosen schon einmal Glück gebracht. Am 22. März 2012 stellte die Gruppe um Sänger Campino in der Show den Song „Tage wie diese“ vor. Die erste Single-Auskopplung aus der mehrfach ausgezeichneten LP „Ballast der Republik“ wurde zu einem echten Gassenhauer, der auch heute noch nahezu täglich im Radio und am Wochenende in den Stadien gespielt wird.

VOX strahlt die Preisverleihung am 7. April um 20:15 Uhr im TV aus. (Also einen Tag später und nicht live!)

Die Toten Hosen zu ihrem neuen Album

„Niemand hat mit dem Erfolg von „Ballast der Republik“  gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen gesprengt. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch richtig bittere Momente: Der Tod unseres Freundes und langjährigen Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der den Kampf gegen eine Krebserkrankung verlor. Beide Erlebnisse haben uns wieder einmal klargemacht, wieviel Glück wir einerseits als Band mit unserer Freundschaft haben und dass andererseits auch unsere Zeit nicht ewig währt.“

„Laune der Natur“ erscheint als Doppelalbum in einer Spezial-Edition: mit einer Fortsetzung ihres Klassikers „Learning English Lesson 1“.  Auf dieser Scheibe zollten die Hosen 1991 den Helden der ersten Welle der Punkbewegung Tribut.


Campino: „Ich bin der Pandemie für nichts dankbar!“

Die beiden kennen sich schon ewig: Campino, seit 39 Jahren Sänger der Toten Hosen, und Kiki Ressler, Chef von KKT (Kikis Kleiner Tourneeservice) in Berlin und seit 1984 auch bei jeder Tour der Düsseldorfer dabei. „Einer der ganz großen Glücksgriffe für uns“ nennt Campino ihn. Wie erleben sie die Corona-Zeit, welche Hoffnungen und Befürchtungen hegen sie? Natürlich haben auch diese zwei keine Kristallkugel und wissen nicht, wie es weitergehen wird. Kiki nennt seine Antworten also vorsichtshalber „Einschätzungen ohne Gewissheit“. Beide stellen vorab auch gleich klar, dass ihnen sehr bewusst ist, dass sie vergleichsweise kleine Sorgen haben. Wie geht es euch…
Weiterlesen
Zur Startseite