Die Toten Hosen in Hamburg: Fotos, Setlist, Videos

Am Mittwoch (15. August) war es soweit: Die Toten Hosen gastierten in Hamburg. Auf der Trabrennbahn-Bahrenfeld gaben Campino und Kollegen vor 40.000 Fans ein umjubeltes Konzert. Sehen Sie hier: Setlist, Fotos und Videos des Abends.

Die Toten Hosen auf Instagram:

View this post on Instagram

Große Euphorie auf der Trabrennbahn Bahrenfeld! @dietotenhosen_official geben sich die Ehre und stehen beim Hamburger Kultursommer auf der Bühne! In die Jahre gekommen? Kein bisschen! Hit um Hit, Song um Song spielen sich die Düsseldorfer die Seele aus dem Leib und das Publikum findet's geil! Wer von Euch ist/war da? Schickt uns Bilder! Wie hat es Euch gefallen? 🤘🏻 🤘🏻 #hamburg #hamburgerkultursommer #igershamburg #hamburg_de #hamburgahoi #hamburgliebe #heuteinhamburg #welovehh #trabrennbahnbahrenfeld #dietotenhosen #totenhosen #hosen #düsseldorf #live #lifeislive #punk #rock #konzert #konzerteinhamburg #040 #rockantennehamburg #piamachtsuperfotos #concert

A post shared by ROCK ANTENNE Hamburg (@rock_antenne_hamburg) on

Die Toten Hosen auf YouTube:

Die Toten Hosen auf Twitter:

Die Toten Hosen: Setlist Hamburg

  • Opel-Gang
  • Auswärtsspiel
  • Laune der Natur
  • Niemals einer Meinung
  • Alles mit nach Hause
  • Liebeslied
  • Das ist der Moment
  • Bonnie & Clyde
  • Altes Fieber
  • Europa
  • Sascha …ein aufrechter Deutscher
  • Paradies
  • Alles aus Liebe
  • Unter den Wolken
  • Steh auf, wenn du am Boden bist
  • Disco
  • Wannsee
  • Pushed Again
  • Wünsch DIR was
  • Hier kommt Alex
  • Freunde

Zugabe:

  • Halbstark
  • Du lebst nur einmal (vorher)
  • Wie viele Jahre (Hasta la muerte)
  • Draußen vor der Tür

Zugabe 2:

  • Liebesspieler
  • The Passenger
  • Eisgekühlter Bommerlunder
  • Schönen Gruß, auf Wiederseh’n

Zugabe 3:

  • Alles passiert
  • T.N.T.
  • Highway to Hell
  • Tage wie diese
  • You’ll Never Walk Alone

U2 live in Hamburg: „Ohrenschmerzen“ – war das Konzert zu laut?

Das erste U2-Konzert in Hamburg seit 1985 ist noch in Gange, es gab einige spektakuläre Song-Überraschungen („Zoo Station“, „Who's Gonna Ride Your Wild Horses?“) – doch ein Twitter-User berichtet, dass der Auftritt in der Barclaycard-Arena viel zu laut sei. Derart laut, dass er und seine Begleiterin gezwungen waren, die Halle vorzeitig zu verlassen. Und nicht nur er sei gegangen, sondern „Menschen reihenweise“, und die „klagen über Ohrenschmerzen und Schwindel.“ Twitterer Michel Arriens adressiert seine Nachricht nicht nur an die Arena an sich, sondern gleich an die Polizei Hamburg sowie U2. Seit Tweet liest sich dramatisch: „Menschen verlassen reihenweise das #U2…
Weiterlesen
Zur Startseite