Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Dimebag Darrell: Der Kopf des Modern Metal verstirbt

Kommentieren
0
E-Mail

Dimebag Darrell: Der Kopf des Modern Metal verstirbt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> Galerie: die 100 besten Gitarristen aller Zeiten

Am 8. Dezember 2004 wurde Dimebag Darrell bei einem Konzert von Damageplan in Columbus auf offener Bühne erschossen, sein Mörder Nathan Gale gab mindestens vier Schüsse auf den Gitarristen ab. Darrell wurde 38 Jahre alt.

ROLLING STONE wählt ihn auf Platz 92 der besten Gitarristen aller Zeiten:

Mit seinem Bruder, Schlagzeuger Vinnie Paul Abbot, gründete Darrell 1981 Pantera und kreierte einen Stil, der knallharte, punkige Grooves mit melodischen Farbklecksen mischte. Darrell galt als einer der führenden Köpfe des Modern Metal, als er 2004 – am Todestag von John Lennon – auf der Bühne erschossen wurde.

Die Ehrerweisungen von Fans, Kollegen und Vorreitern wollten kein Ende nehmen: „Er war einer der größten Musiker, die es auf dieser Welt je gab“, sagte Geezer Butler von Black Sabbath. „Ruhe in Frieden.“ Geboren: 1966 Gestorben: 2004. Gitarre: Dean From Hell.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben