Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Duett zwischen Christina Aguilera und Hologramm von Whitney Houston abgesagt: Auftritt war zu schlecht – hier Video sehen

Kommentieren
0
E-Mail

Duett zwischen Christina Aguilera und Hologramm von Whitney Houston abgesagt: Auftritt war zu schlecht – hier Video sehen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Für das Finale der US-Sendung „The Voice“ am 23. Mai 2016 sollte es eine große Überraschung geben: Christina Aguilera sollte im Duett mit einem Hologramm von Whitney Houston singen. Doch die Nachlassverwalter haben dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wie „TMZ“ berichtet, haben die Nachlassverwalter die finale Version des Auftritts gesehen und sich danach dazu entschlossen, das Duett abzusagen, da die Hologramm-Version von Whitney Houston ihrer Meinung nach ganz und gar nicht wie Whitney aussieht.

Ursprünglich war geplant, dass Christina Aguilera ein Medley mit Whitney Houston singt, doch für das Finale von „The Voice“ müssen sich die Verantwortlichen jetzt wohl einen Plan B einfallen lassen. Test-Aufnahmen des Auftritts wurden aber im Internet veröffentlicht. Nutzer, die das Video gesehen haben, sprechen von einem „Horrorgram“ und spekulieren auch darüber, ob nicht sogar ein Double anstelle von Aufnahmen der echten Whitney Houston verwendet wurde.

Christina Aguilera im Duett mit Hologramm-Whitney

Whitney Houston starb am 11. Februar 2012 im Alter von 48 Jahren.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben