Iggy Pop: „Jeder sollte einfach damit aufhören, Drogen zu nehmen“


von

Iggy Pop ist ein viel beschäftigter Mann, mit Veröffentlichung seines Albums „Post Pop Depression“ sowie umjubelter Tour. Derzeit ist der Musiker in Cannes anwesend, um auf dem Filmfest über Jim Jarmuschs Dokumentation „Gimme Danger“ zu sprechen, die von seiner legendären Band The Stooges handelt.

In einem Interview spricht Iggy Pop nicht nur über den Film, sondern auch darüber, dass die Leute einfach mit dem Drogenkonsum aufhören sollten. Bei dem Thema kennt sich der 69Jährige nur zu gut aus, denn früher wäre er fast selbst an Drogen zu Grunde gegangen. Eine Einweisung in die Psychiatrie sowie die Unterstützung von Kollegen bewahrten ihn aber vor einem schlimmen Ende.

Iggy Pop im Videointerview

„Gimme Danger“ von Regisseur Jim Jarmusch wird derzeit auf den Filmfestspielen von Cannes gezeigt. Wann der Film ins Kino kommt oder auf Blu-ray/DVD erhältlich sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich