Highlight: Paul McCartney: Die besten Songs, die er ohne Beatles aufgenommen hat

„Egypt Station“: Paul McCartney ist die Nummer eins

Paul McCartney, Titelheld unserer aktuellen Ausgabe, hat mit seinem neuen Album „Egypt Station“ einen vollen Erfolg erzielt: Der Beatle steht in dieser Woche auf Platz eins der Top 100 Longplayer-Charts.

Der 76-Jährige feiert damit seine erste Spitzenposition in der hiesigen Rangliste seit dem Jahr 2000 – und das Best-of „1“ war damals ja eine „Greatest Hits“ der Beatles. Das macht „Egypt Station“ zu einer ersten Nummer eins als Solokünstler seit 36 Jahren, seit „Tug Of War“ von 1982. Und es ist überhaupt erst McCartneys zweites Nummer-eins-Album.

Macca lässt damit u.a. Eminem hinter sich, der in den deutschen Charts von Rang vier auf zwei stieg. Mit „Raise Vibration“ landete Lenny Kravitz auf der drei.


Schon
Tickets?

Vorstellung von Linda McCartneys „Polaroid Diaries“: Familientreffen in London

Wie sich die junge Rezeptionistin einen Job als Fotografin bei einer Yacht-Party der Rolling Stones erschlich und kurz danach Karriere machte als sensible Beobachterin des Rock’n‘Roll, ist schon längst viel besungene Geschichte. Mit Feingespür für zwischenmenschliche Vibes und vor der Öffentlichkeit ansonsten versteckten Eigenarten ihrer „Modelle“ entwarf sie einen geradezu intimen Bilderkosmos. Linda McCartney ließ das, was andere Glamour nennen, wie unbekümmerte Spielerei aussehen. Auch ihre mit kostbaren Alltagsbildern festgehaltene Ehe mit dem Mann, der ihr den vielleicht berühmtesten Nachnamen der Welt schenkte, sind immer noch erstaunlich und von einer zauberhaften Natürlichkeit. Am Mittwoch (18. September) wurde nun in London…
Weiterlesen
Zur Startseite