Elvis Costello: Absage von zwei Israel-Konzerten


von

In einem langen Schreiben, welches Costello auf seiner Homepage veröffentlichte, erklärt der 56-jährige seine Motivation hinter der Absage. „Es gibt einfach Anlässe bei denen das bloße Nennen eines Namens auf dem Spielplan gleich eine viel größere Motivation als das eigentliche Singen von Liedern unterstellt.“, sofort würde vermutet, man würde sich keine Gedanken über das Leiden Unschuldiger machen, führt Costello seine Gedanken weiter aus.

Bei einem Konzert sei es ihm kaum möglich, das komplexe Thema des Nahost-Konfliktes angemessen zu behandeln, genauso unangemessen erscheine es ihm aber zu schweigen. Aus diesem Grund sehe er sich nicht in der Lage, die angekündigten Shows am 30. Juni und am 1. Juli im Amphitheater von Cäsarea spielen zu können.

In dem offenen Brief entschuldigt er sich des Weiteren bei enttäuschten Ticketverkäufern und den Veranstaltern. Auch unterscheidet Costello bewusst zwischen Regierung und Bürgern. Durch israelischen Journalisten habe er sehr viel über die dortige Kultur-Szene gelernt und ist diesen nachhaltig dankbar. Unterzeichnet ist der Brief mit den Worten: „In der Hoffnung auf Frieden und Verständnis zu stoßen, Elvis Costello

Elvis Costello – Pump It Up