Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Elvis Presley wäre der erfolgreichste US-Solokünstler aller Zeiten – gäbe es da nicht … Garth Brooks

Kommentieren
0
E-Mail

Elvis Presley wäre der erfolgreichste US-Solokünstler aller Zeiten – gäbe es da nicht … Garth Brooks

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: 50 Ereignisse, die den Rock’n’Roll veränderten

Selbst Musikfans, die sich mit den komplexesten literarischen Verweisen im Werk von Bob Dylan auskennen und jeden B-Seiten-Schnipsel von Bruce Springsteen gesammelt haben, könnten bei dem Namen Garth Brooks ins Schwitzen kommen. Wer ist das?

Der Country-Musiker, der nach einigen Jahren Pause zuletzt sein neuntes Studioalbum “Man Against Machine” veröffentlicht hat (schon jetzt einer der Kandidaten für das schlechteste Album des ersten Halbjahrs, von ROLLING STONE-Rezensent Jörg Feyer in der Januar-Ausgabe mit 1,5 Sternen bedacht), ist schlicht und einfach der erfolgreichste Solo-Künstler, den die USA jemals hervorgebracht haben.

Gerade erst hat er Elvis Presley, quasi als Geburtstagsgeschenk, zum allseits gefeierten Jubiläum den Spitzenplatz in der Verkaufsliste abgejagt und führt sie nun, wenn auch denkbar knapp, mit 135 Millionen Einheiten vor dem King Of Rock’n’Roll (134,5 Millionen) an, wie rollingstone.com berichtet.

>>> Die zehn besten Singles von Elvis Presley

Ermittelt wurden die Zahlen von der RIAA (Recording Industry Association of America), die seit 1976 alle Verkaufszahlen für Musikerzeugnisse in den USA erfasst. Natürlich würden sich die Maßstäbe verschieben, wenn die Statistik – inflationsbereinigt – auch die Verkäufe vor 1976 miteinbeziehen würde, doch wo keine Zahlen verfügbar sind, kann man sie auch nicht herzaubern.

2007 hatte Brooks den “King” bei den Plattenverkäufen eingeholt: Die Bilanz wies damals 123 Millionen verkaufter Tonträger für ihn aus, während Presley “nur” auf 118,5 Millionen verkaufter LPs kam. Doch schon 2000 hatte der inzwischen 52-Jährige aus familiären Gründen erst einmal Schluss mit der Musikproduktion gemacht und angekündigt, dass er erst wieder auf Tour gehen würde, wenn seine Kinder aus dem Gröbsten raus sind. So konnte Elvis noch einmal an dem Country-Giganten vorbeiziehen. Mit der Rückkehr von Garth Brooks ins Showbusiness hat sich das nun aber wieder geändert…

>>> Nur mit ROLLING STONE 01/2015 erhältlich: Exklusive Vinyl-Neuauflage der ersten Elvis-Single von 1954 – “That’s All Right”

Platz eins der Hitliste bezogen auf die Verkäufe alle Musiker in den USA wird Brooks aber wohl verwehrt bleiben. Die Liste wird von den Beatles mit höchstwahrscheinlich unerreichbaren 178 Millionen verkauften Einheiten angeführt. Der zweiterfolgreichste Countrysänger ist übrigens George Strait – er konnte allerdings bis heute “lediglich” 69 Millionen Platten absetzen. Damit befindet er sich vor den Rolling Stones – und hinter AC/DC.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben