Highlight: Netflix: Das sind die besten Netflix-Serien aller Zeiten

Emmy-Awards 2014: „Game Of Thrones“ mit 19 Nominierungen Favorit

Am 25. August werden in Los Angeles bereits zum 66. Mal die Emmys verliehen. Die Verleihung des wichtigsten Fernsehpreises in Amerika wird in diesem Jahr von Seth Meyers moderiert.

Der große Favorit auf den Gewinn der Goldtrophäe ist die HBO-Erfolgsserie „Game Of Thrones“. Die Fantasy-Saga hat insgesamt 19 Nominierungen erhalten – das sind noch drei mehr als im letzten Jahr. Knapp dahinter reiht sich die TV-Neuauflage des Coen-Brüder-Klassikers „Fargo“ mit 18 Nominierungen ein. Die Abschluss-Staffel von „Breaking Bad“ könnte insgesamt 16 Preise einheimsen. Auch Kevin Spacey darf für seine Rolle als machtversessener Politiker Francis Underwood ebenso auf einen Darstellerpreis hoffen wie seine Netflix-Serie „House Of Cards“ auf insgesamt 13 Trophäen.

Natürlich richten sich alle Augen bei der Verleihung vor allem auf die Hauptkategorie „Beste Dramaserie“. Hier konkurrieren „Game of Thrones“, „True Detective“, „Downtown Abbey“, „House Of Cards“, „Breaking Bad“ und „Mad Men“ um die begehrte Auszeichnung.

Als „Beste Hauptdarstellerin“ sind Claire Danes („Homeland“), Michelle Dockery („Downton Abbey“), Lizzy Caplan („Masters of Sex“), Kerry Washington („Scandal“), Julianna Margulies („The Good Wife“) und Robin Wright („House Of Cards“) im Rennen.

Jim Parsons könnte seinen Titel als „Bester Hauptdarsteller“ für seine Ober-Nerd-Rolle in „Big Bang Theory“ verteidigen, buhlt aber zusammen mit Ricky Gervais („Derek“) Matt LeBlanc („Episodes“), Don Cheadle („House Of Lies“), William H. Macy („Shameless“) und Louis C.K. („Louie“) um die Komödienfach-Gunst der „Academy of Television Arts & Sciences“ .

Vor allem auch die zwölffach nominierte Newcomer-Serie „True Detective“ mit den Schauspiel-Stars Matthew McConaughey und Woody Harrelson geht als großer Favorit in den Kampf um die Emmys. Experten sprechen von einem Zweikampf zwischen der HBO-Serie und „House Of Cards“.

Im Zuge der Emmy-Nominierungen gab „True Detective“-Schöpfer Nic Pizzolatto gegenüber „Daily Beast“ auch weitere Details zur zweiten Staffel der TV-Mini-Serie bekannt. So seien bereits die Hälfte der Drehbücher geschrieben und es gäbe – anders als in der ersten Staffel – diesmal mehrere Regisseure. Außerdem würden diesmal vier Hauptdarsteller im Mittelpunkt stehen.


Schon
Tickets?

„Game of Thrones“: Peter Dinklage wird bei den Emmys gekrönt

„Game of Thrones“ hat sich einmal mehr übertroffen. Trotz mieser Kritiken und enttäuschten Fans, die mit der finalen Staffel nie so recht zufrieden waren, gab es bei der Verleihung der Emmys in der vergangenen Woche und bei der offiziellen Gala am Sonntag (22. September) insgesamt 12 Preise. Allerdings war die Fantasy-Reihe von HBO auch für sage und schreibe 32 Trophäen nominiert. Zu den großen Gewinnern des Abends gehörte auch Peter Dinklage. Der Schauspieler bekam den wohlverdienten Emmy als Nebendarsteller in einer Drama-Serie und dürfte damit seiner Figur, dem scharfzüngigen Tyrion Lannister, ein Denkmal in der Historie des US-Fernsehens gesetzt haben.…
Weiterlesen
Zur Startseite